Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Aufregung um orthodoxe Kirche: Im Höllen-Fresko schmoren Marx und Engels

Aufregung um orthodoxe Kirche  

Höllen-Fresko: Wo Marx und Engels schmoren

06.02.2014, 13:56 Uhr | Von Predrag Milic, AP

Aufregung um orthodoxe Kirche: Im Höllen-Fresko schmoren Marx und Engels. Höllen-Fresko mit Tito, Marx und Engels (Quelle: dpa)

Feurig rot: Höllen-Fresko mit Tito, Marx und Engels (Quelle: dpa)

Ein Fresko in einer orthodoxen Kirche in Montenegro vermittelt ein ganz eigenwilliges Bild von den Menschen in der Hölle: Jugoslawiens Ex-Diktator Tito ersäuft im tiefroten Feuermeer, neben ihm Karl Marx und Friedrich Engels. Unfreiwillig Gesellschaft leisten den Kommunisten Adam und Eva, montenegrinische Politiker und Menschen mit Turbanen. Selbst geistliche Rivalen anderer Kirchen finden sich in den gewaltigen Kiefern fuchsteufelswilder Biester mit spitzen Ohren wieder.

Das farbenprächtige Fresko in der Serbisch-Orthodoxen Kirche der Wiederauferstehung Christi in der Hauptstadt Podgorica ist zu einem echten Hingucker avanciert. Seit dessen Fertigstellung im Oktober 2013 sei die Zahl der Besucher sprunghaft angestiegen, berichtet Priester Branko Vujacic.

Doch das Werk sorgt auch für feurige Debatten. Denn längst nicht alle Gläubigen fühlen sich wohl beim Anblick der politischen Wandmalerei. Schließlich waren viele von ihnen während der Herrschaft Titos von 1945 bis 1980 selbst leidenschaftliche Kommunisten. Zudem steht die Kirchenführung wegen der hohen Kosten für das opulente Fresko in der Kritik.

"Ich sehe nichts Falsches"

Doch Priester Vujacic wiegelt ab. "An der Symbolik dieses Freskos sehe ich nichts Falsches", sagt er mit Nachdruck. Im Übrigen könne er die Figuren auf dem Fresko gar nicht erkennen. "Ich kann mich nicht einmal daran erinnern, wie Marx aussah. Aber ich weiß, dass das Fresko den Geist der Zeit darstellt, als eine Schlacht gegen Gott tobte", findet Vujacic.

Tatsächlich hat sich die Serbisch-Orthodoxe Kirche in dem kleinen Land an der Adria schon oft in die Politik eingemischt, vor allem seitdem Montenegro sich 2006 von Serbien lossagte. So äußerte der als Hardliner bekannte Kirchenführer, Bischof Amfilohije Radovic, oft harsche Kritik an der Regierung, die an der Unabhängigkeit festhält. Auch scheute er sich nicht, in aller Öffentlichkeit den Islam und den Katholizismus zu schmähen.

"Alle Feinde Christi"

Anders als Vujacic sieht sein ranghoher orthodoxer Glaubensbruder Velibor Dzomic denn auch ganz klar, welche Figuren das Fresko zeigt. "Ja, ich sehe sie alle", sagte er. "Ich sehe Tito, Marx, Engels und alle anderen Feinde Christi auf dem Fresko. Jeder hat das Recht auf seine eigene Interpretation - einige sehen sie, andere nicht. Die Kunst ist ein Wunder."


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid Tarif aktivieren & 10 GB Daten geschenkt bekommen
schnell zugreifen bei congstar
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe