Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Terrorismus >

IS bekommt Zuwachs: Islamistengruppe Boko Haram leistet Treueeid

Treueeid geleistet  

Boko Haram unterwirft sich dem IS

08.03.2015, 13:54 Uhr | dpa, rtr

IS bekommt Zuwachs: Islamistengruppe Boko Haram leistet Treueeid. Boko-Haram-Anführer Abubakar Shekau (Quelle: AP/dpa)

Boko-Haram-Anführer Abubakar Shekau: Die nigerianische Terrorgruppe will zu einem wichtigen Arm des IS aufsteigen. (Quelle: AP/dpa)

Beide haben das gleiche Ziel: Sie wollen einen Gottesstaat errichten. Nun will sich die Islamistenorganisation Boko Haram in Nigeria offenbar mit der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) im Nahen Osten verbünden. Das berichtete die auf Islamisten spezialisierte Beobachtergruppe Site.

Der Chef von Boko Haram, Abubakar Shekau, habe dem Anführer des IS in Syrien und dem Irak, Abu Bakr al-Bagdadi, über Tausende Kilometer Entfernung die Treue geschworen, hieß es in dem Bericht.

Boko Haram schwört Gefolgschaft

In einer Internet-Videobotschaft schwört Shekau Al-Bagdadi Gefolgschaft - "in Zeiten der Not und des Erfolgs". "Wir rufen Moslems in aller Welt dazu auf, dem Kalifen Gehorsam zu geloben", heißt es in der Ansprache. Sie wird in arabischer Sprache und in englischer Übersetzung verbreitet.

"Boko Haram steigt nun auf von einer lokalen Dschihadistengruppe zu einem wichtigen Arm des Islamischen Staats", sagte Terrorismusexpertin Rita Katz von der Site Intelligence Group. "Mit Boko Harams großem Netzwerk in Nordafrika macht der Islamische Staat Fortschritte in seinem Bemühen, ein islamisches Kalifat zu errichten."

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International zählt neben dem IS vor allem Boko Haram sowie die Al-Shabaab in Somalia weltweit zu den größten Bedrohungen für die Menschenrechte. Experten gehen davon aus, dass sich Boko Haram ein Vorbild an der Schreckensherrschaft der Islamisten im Irak und Syrien nimmt. Die Berichte über Massenhinrichtungen von Andersgläubigen, zu Propagandazwecken gefilmten Enthauptungen und versklavten Mädchen und Frauen gleichen sich.

Bereits Verhandlungen über eine Allianz

US-Medien hatten im Februar unter Berufung auf Sicherheitskreise berichtet, dass Emissäre des IS nach Nigeria gereist seien, um über eine Allianz mit Boko Haram zu verhandeln. Die nigerianische Gruppe soll auch Kontakte zu nordafrikanischen Al-Kaida-Ablegern haben.

Die nigerianische Regierung sprach von einer schlechten, aber absehbaren Entwicklung. Sie rief die internationale Gemeinschaft zu einer größeren Unterstützung im Kampf gegen Boko Haram auf. "Hoffentlich wacht die Welt nun auf und erkennt die Katastrophe, die sich hier abspielt", hieß es.

Nach Angaben der nigerianischen Behörden starben am Samstag bei fünf Selbstmordanschlägen im Nordosten des ölreichen Landes insgesamt 55 Menschen. Weitere etwa 150 Menschen seien verletzt worden. Zunächst war von drei Anschlägen mit mehr als 40 Toten berichtet worden.

Es wird vermutet, dass Boko Haram hinter den Anschlägen steckt. Die Gruppe will in der Region einen Gottesstaat errichten und hat seit 2009 mehr als 13.000 Menschen getötet. Jedoch wurde sie zuletzt vom Militär mit Unterstützung der Nachbarländer zurückgedrängt.

Die IS-Terrormiliz kontrolliert in Syrien und im Irak je rund ein Drittel der Landesfläche. Anhänger haben zudem IS-Zellen in Ägypten und in Libyen gegründet. In Afghanistan, Pakistan und Nordafrika haben sich bereits mehrere Dschihadistengruppen mit IS verbündet.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal