Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Terrorismus >

Islamischer Staat: Ranghoher Anführer in Syrien getötet

Bei Luftangriff  

Ranghoher IS-Anführer in Syrien getötet

20.07.2015, 13:05 Uhr | rtr

Ein ranghoher Anführer der Extremisten-Miliz Islamischer Staat (IS) ist offenbar bei einem Luftangriff in Syrien getötet worden. Der Tunesier sei neben fünf anderen Islamisten aus dem Ausland in der Nähe der Stadt Hasaka im Nordosten des Bürgerkriegslandes ums Leben gekommen.

Das Auto wurde nach Angaben der oppositionellen Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte von einem Kampfjet beschossen. Bei diesem Angriff kamen die Männer ums Leben. Unklar sei, ob der Luftangriff von der syrischen Armee oder von der US-geführten Allianz geflogen wurde, die IS in Syrien und im Irak bekämpft.

Die Islamisten kämpfen in der Region sowohl gegen die syrischen Streitkräfte auch gegen eine Kurden-Truppe, die von der US-Allianz aus der Luft unterstützt wird.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal