Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Terrorismus >

Anonymous gegen IS: Terroristen nehmen Drohung ernst

...

Banale Tipps gegen Hacker-Angriffe  

IS nimmt Drohung von Anonymous ernst

17.11.2015, 16:32 Uhr | t-online.de

Anonymous gegen IS: Terroristen nehmen Drohung ernst. In diesem Video droht das Hacker-Kollektiv Anonymous dem IS mit digitalen Angriffen. (Quelle: t-online.de)

In diesem Video droht das Hacker-Kollektiv Anonymous dem IS mit digitalen Angriffen. (Quelle: t-online.de)

Das Hacker-Kollektiv "Anonymous" hat nach den schrecklichen Anschlägen in Paris einen digitalen Krieg gegen den Islamischen Staat IS angekündigt. Die Drohung hat wohl Eindruck gemacht, denn in den internen Kanälen des IS tauchen mittlerweile Tipps für Abwehrmaßnahmen auf.

Die US-Nachrichtenseite "Business Insider" berichtet über Kommunikation innerhalb des IS, die auf das Video von Anonymous eingehen. In der Botschaft droht das Hacker-Kollektiv, die Anschläge von Paris nicht ungestraft zu lassen und kündigt an: "Anonymous rund um den Globus werden euch zur Strecke bringen." Dazu wollen die Hacker "die größte Operation aller Zeiten" starten.

IS nimmt die Drohung wohl ernst

Laut Business Insider sind in einem Kanal auf dem Messaging-Dienst Telegram kurz nach dem Erscheinen des Videos Anweisungen für Abwehrmaßnahmen gegen Hacker aufgetaucht. Diese Hinweise wurden in Englisch und in Arabisch verfasst und über verschiedene Kanäle gestreut.

"Was wollen die schon hacken?"

Zwar beginnen die Mitteilungen mit Beschwichtigungen wie "Was wollen die denn schon hacken?" und dem Einwand, Anonymous habe bisher nur E-Mail- und Twitter-Konten von IS geknackt.

Danach folgen jedoch Anweisungen, die auf die Hacker-Abwehr zielen. Demnach sieht der IS in Anonymous durchaus eine Gefahr.

IS gibt eher banale Sicherheitstipps

Zu diesen Anweisungen gehört vor allem Banales wie "Öffne keine Links, solange Du dir bei der Quelle nicht sicher bist" oder "Wechsle die IP-Adresse kontinuierlich".

Aber auch "Sprich mit niemandem auf Telegram, den Du nicht kennst." Das Gleiche wird auch für Twitter-Direktnachrichten empfohlen. Bei Twitter sollen IS-Kämpfer zudem alle zehn bis 20 Minuten ihren Twitter-Nutzernamen ändern.

Anonymous hat schon zuvor IS bekämpft

Nach dem Mordanschlag auf das französische Satire-Magazin "Charlie Hebdo" hatten sich Anonymous-Hacker schon einmal auf den IS konzentriert. Dabei wurden vor allem Social-Media-Konten der Extremisten identifiziert und gelöscht.

Auch IS könnte digital zuschlagen

Unterdessen äußerte Großbritanniens Finanzminister George Osborne die Befürchtung, dass auch der IS digital aufrüsten und selbst Hacker-Angriffe starten könnte. Mögliche Ziele dieser digitalen Anschläge könnten beispielsweise im Bereich der Infrastruktur liegen.

Betroffen sein könnte dann die Stromversorgung, aber auch Systeme der Flugüberwachung oder Einrichtungen wie Krankenhäuser. Was hier denkbar ist, zeigt ein Test aus dem August, bei dem ein Narkose-Gerät in einem Krankenhaus erfolgreich gehackt wurde.

Live-Blog zum Terror in Frankreich:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018