Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Terrorismus >

Türkei: Vier Zivilisten bei Explosion getötet

Anschlag in Südost-Türkei?  

Vier Zivilisten bei Explosion getötet

30.05.2016, 20:23 Uhr | rtr

Vier Zivilisten sind Sicherheitskreisen zufolge bei einer Explosion im Südosten der Türkei getötet worden. 

19 Menschen hätten zudem Verletzungen erlitten, darunter fünf Angehörige der Sicherheitskräfte.

Die Explosion ereignete sich demnach in dem Ort Silopi. In der Region leben überwiegend Kurden. Die Gewalt dort hat in den vergangenen Monaten massiv zugenommen.

Die verbotene Kurdische Arbeiterpartei PKK hatte eine zweieinhalbjährige Feuerpause im Juli 2015 aufgekündigt. Wenige Tage später zog Erdogan nach und setzte den Friedensprozess mit den Kurden ebenfalls aus.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal