Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Terrorismus >

IS in Falludscha: UN-Sorge um "menschlicher Schutzschilde"

Rückeroberung Falludschas  

Vereinte Nationen besorgt wegen "menschlicher Schutzschilde"

01.06.2016, 11:32 Uhr | AFP , t-online.de

IS in Falludscha: UN-Sorge um "menschlicher Schutzschilde". Militäroffensive der irakischen Armee zur Rückeroberung der Stadt Falludscha. (Quelle: Reuters)

Militäroffensive der irakischen Armee zur Rückeroberung der Stadt Falludscha. (Quelle: Reuters)

Die Vereinten Nationen befürchten, dass der Islamische Staat (IS) bei der Rückeroberung der Stadt Falludscha durch die irakische Armee bis zu 400 Familien als menschliche Schutzschilde missbrauchen könnte. Die Familien seien in "großer Gefahr".

Es gebe "glaubwürdige Informationen", wonach der IS Familien verstärkt ins Zentrum von Falludscha bringe und ihnen nicht erlaube, "diese Sammelplätze zu verlassen", sagte die stellvertretende UN-Gesandte für den Irak, Lise Grande, vor Medienvertretern in New York.

Große Gefahr für betroffene Familien

Dies lege nahe, dass der IS "sie als menschliche Schutzschilde benutzt oder die Absicht hat, sie als solche zu verwenden". Die betroffenen Familien seien "in großer Gefahr, wenn es eine militärische Auseinandersetzung gibt", warnte Grande.

Die irakische Armee hatte am Montag begonnen, aus drei Richtungen in die vom IS kontrollierte Stadt Falludscha einzudringen. Am Dienstagmorgen starteten die Dschihadisten allerdings einen heftigen Gegenangriff.

50.000 Zivilisten eingeschlossen

In der 50 Kilometer westlich von Bagdad gelegenen Stadt sind rund 50.000 Zivilisten eingeschlossen. Der Norwegische Flüchtlingsrat, der nahe Falludscha mehrere Flüchtlingscamps betreibt, warnte vor einer "humanitären Katastrophe" in der Stadt.

Zum Schutz der Zivilisten verlangsamte die irakische Armee ihr Vordringen. Die Regierung in Bagdad sei sich der Notwendigkeit, die Zivilbevölkerung während der Offensive zu schützen, "sehr bewusst", sagte Grande.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal