Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Hakan Sükür droht Festnahme: Türkei greift nach Putsch weiter durch

Haftbefehl gegen Hakan Sükür  

Erdogans "Säuberung" trifft türkische Fußball-Legende

12.08.2016, 12:16 Uhr | dpa, t-online.de, AFP

Hakan Sükür droht Festnahme: Türkei greift nach Putsch weiter durch. Ex-Fußballspieler Hakan Sükür 2007 im Trikot der türkischen Nationalmannschaft. (Quelle: dpa)

Ex-Fußballspieler Hakan Sükür 2007 im Trikot der türkischen Nationalmannschaft. (Quelle: dpa)

Die türkische Staatsanwaltschaft hat die Festnahme des früheren Fußball-Stars Hakan Sükür angeordnet. Der Haftbefehl steht im Zusammenhang mit dem gescheiterten Putsch des Militärs im Juli.   

Dem im Ausland lebenden Sükür werde vorgeworfen, Gülen-Anhänger und damit "Mitglied einer bewaffneten Terrororganisation" zu sein, meldete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.

Gegen Sükürs Vater Selmet Sükür erhob die Staatsanwaltschaft gleichlautende Vorwürfe, er wurde vor einer Moschee in Adapazari im Nordwesten der Türkei verhaftet. Laut der Nachrichtenagentur Dogan ordnete zudem ein Gericht an, den Besitz der Familie zu beschlagnahmen, darunter mehrere Millionen Dollar, Häuser in Istanbul und an der Ägäis-Küste. 

Präsident Recep Tayyip Erdogan macht den in den USA lebenden Prediger Fethullah Gülen für den Putschversuch verantwortlich. Nach der Niederschlagung des Militäraufstands hatte Erdogan eine "Säuberung" im türkischen Staat angekündigt und unter anderem Tausende Soldaten, Beamte, Richter und Lehrer entlassen oder festnehmen lassen.

Auch im türkischen Fußballverband hatte es Untersuchungen gegeben. Daraufhin waren alle Mitglieder der Verbandsausschüsse zurückgetreten.

Sükür war bis 2013 AKP-Mitglied

Erdogan und Gülen waren enge Verbündete, bis sie sich 2013 überwarfen. Hakan Sükür saß zu der Zeit für Erdogans AKP im Parlament in Ankara. Ende 2013 trat er nach Bekanntwerden eines Korruptionsskandals, in dem Erdogan und dessen Sohn Bilal verwickelt gewesen sein sollen, aus der islamisch-konservativen Partei aus. Er erklärte damals, die Gülen-Anhänger, die die Regierung unerschütterlich unterstützt hätten, nun als Feinde zu betrachten, sei "nichts als Undankbarkeit".

Im Juni des selben Jahres begann in Istanbul ein Prozess gegen den WM-Dritten von 2002. Ihm wurden Beleidigung des Präsidenten und dessen Sohnes vorgeworfen.

Der 44-jährige Sükür lebt Medienberichten zufolge inzwischen in den USA und blieb dem Verfahren fern. Er ist einer der größten Stars der türkischen Fußballgeschichte. In seiner Karriere beim Istanbuler Spitzenclub Galatasaray und in der Nationalmannschaft war Sükür der beste Mittelstürmer des Landes. Nach dem Ende seiner Laufbahn im Jahr 2007 ging er in die Politik.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe