Sie sind hier: Home > Politik > Ausland >

Flüchtlinge: Fast jeder Syrer darf in Deutschland bleiben

Flüchtlinge in Europa  

Fast jeder Syrer darf in Deutschland bleiben

26.04.2017, 15:53 Uhr | AFP

Flüchtlinge: Fast jeder Syrer darf in Deutschland bleiben. In einem Zelt im Hof des Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso) in Berlin warten Flüchtlinge auf Einlass.  (Quelle: dpa/Clemens Bilan)

In einem Zelt im Hof des Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso) in Berlin warten Flüchtlinge auf Einlass. (Quelle: Clemens Bilan/dpa)

Deutschland hat 2016 die meisten Flüchtlinge in der EU aufgenommen. 445.210 Asylbewerber bekamen nach Angaben der EU-Statistikbehörde Eurostat einen positiven Bescheid. Zum Vergleich: In der gesamten EU wurden im vergangenen Jahr 710.400 Menschen als schutzbedürftig anerkannt.

Damit nahm die Bundesrepublik dreimal so viele Asylbewerber wie noch 2015 auf. 70 Prozent der Syrer (294.710), die in der EU einen Schutzstatus erhielten, fanden den Angaben zufolge in Deutschland Zuflucht. Aus dem Irak gewährte die Bundesrepublik 48.820 Menschen Asyl, aus Afghanistan 39.270.

Von den Asylbewerbern, die im vergangenen Jahr Schutz in der EU erhielten, wurden mehr als die Hälfte als Flüchtlinge anerkannt (389.670), 263.755 bekamen subsidiären Schutz und 56.970 Menschen wurde eine Aufenthaltserlaubnis aus humanitären Gründen erteilt. 61 Prozent der Asylanträge in der gesamten EU fielen der Statistik zufolge im vergangenen Jahr positiv aus, in Deutschland lag die Quote bei 69 Prozent.

Syrer haben beste Chancen

Die größten Chancen, Asyl in der EU zu bekommen, hatten Syrer: 98 Prozent der Antragsteller erhielten einen positiven Bescheid. Die geringste Aussicht auf Schutz in der EU hatten hingegen Asylbewerber aus den westlichen Balkanstaaten, die nur in fünf Prozent der Fälle Schutz zuerkannt bekamen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal