Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Internationale Politik >

Reisewarnung aus Russland: Moskau wirft USA "Jagd" auf Russen vor

Reisewarnung aus Moskau  

Kreml wirft Washington "Jagd" auf Russen vor

23.05.2015, 14:29 Uhr | t-online.de, dpa

Reisewarnung aus Russland: Moskau wirft USA "Jagd" auf Russen vor. Russland warnt seine Bürger vor Verhaftungen, die auf die USA veranlasst worden seien.  (Quelle: dpa)

Russland warnt seine Bürger vor Verhaftungen, die auf die USA veranlasst worden seien. (Quelle: dpa)

Russland hat den USA vorgeworfen, "Jagd" auf russische Bürger im Ausland zu machen - und eine Warnung an seine Staatsangehörigen ausgesprochen. Es bestehe weiter die Gefahr, dass Russen auf Reisen auf Veranlassung amerikanischer Sicherheitsorgane festgenommen würden, behauptete das Außenministerium in Moskau nach einem Bericht des Radiosenders Echo Moskwy.

Die Behörde berief sich auf mehr als ein Dutzend Fälle. Damit bekräftigte die russische Führung ähnliche Reisewarnungen aus den Jahren 2014 und 2013.

"Inakzeptable Praxis" der USA

Russische Staatsbürger seien selbst in Drittstaaten nicht vor amerikanischen Sondereinsatzkräften sicher. "Die amerikanischen Behörden setzen die inakzeptable Praxis fort, in der ganzen Welt Jagd auf Russen zu machen", zitiert die "Süddeutsche Zeitung" aus der russischen Warnung.

Dabei würden die USA das Völkerrecht missachten und andere Staaten unter Druck setzen, heißt es. "Washington glaubt, dass es alles tun darf, was es will, und geht dabei soweit, unsere Bürger zu entführen."

Das Verhältnis zwischen Russland und den USA ist vor allem wegen der Ukrainekrise völlig zerrüttet.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: