Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Internationale Politik >

Erdogan will mit Obama IS-Hochburg Al-Rakka befreien

"Tun, was nötig ist"  

Erdogan will mit Obama IS-Hochburg Al-Rakka befreien

07.09.2016, 14:28 Uhr | dpa

Erdogan will mit Obama IS-Hochburg Al-Rakka befreien. Panzer fahren im Rahmen der türkischen Militäroffensive in der Nähe von Karkamis an der Grenze zwischen der Türkei und Syrien.  (Quelle: AP/dpa)

Panzer fahren im Rahmen der türkischen Militäroffensive in der Nähe von Karkamis an der Grenze zwischen der Türkei und Syrien. (Quelle: AP/dpa)

Die Türkei und die USA wollen im Kampf gegen den Islamischen Staat (IS) in der syrischen Stadt Al-Rakka zusammenarbeiten. Ziel ist es, die Dschihadisten aus ihrer Hochburg zu vertreiben.

Obama wolle was Al-Rakka betrifft "etwas unternehmen", sagte Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan nach Angaben der Zeitung "Hürriyet" auf dem Rückflug von seiner Reise nach China. "Wir haben erklärt, dass es aus unserer Sicht keine Probleme geben wird. Wir haben gesagt, 'sollen unserer Soldaten sich treffen, dann wird das getan, was nötig ist.'", so Erdogan weiter. Die genaue Rolle der Türkei bei einer gemeinsamen Aktion müsse in weiteren Gesprächen geklärt werden. 

Erdogan will Präsenz zeigen

"Wir müssen in der Region Präsenz zeigen", betonte Erdogan. Würde die Türkei zurückweichen, "würden sich dort Terrorgruppen wie Daesch, die PKK, PYD und YPD breitmachen". Daesch ist der arabische Name für den IS. Die syrische Kurdenpartei PYD ist der politische Arm der Kurdenmiliz YPD. 

Seit dem 24. August läuft daher die türkische Militäroperation "Schutzschild Euphrat". Erklärtes Ziel der Regierung in Ankara ist es, den IS von der türkischen Grenze zu vertreiben, was ihr nach eigenen Angaben inzwischen gelungen ist.

Zugleich will sie weitere Geländegewinne von kurdischen Milizen in Syrien verhindern. Genau das ist ein Problem, denn die YPD kämpft in der von den USA unterstützten Koalition der Syrischen Demokratischen Streitkräfte (SDF) in Syrien gegen den IS.

Manbidsch schon zurückerobert

Die SDF haben jüngst die Stadt Manbidsch vom IS zurückerobert, und die USA setzen auch beim Kampf um Al-Rakka auf die Koalition.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal