Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Internationale Politik >

Islamischer Staat: Baschar al-Assad bietet Donald Trump Hilfe an

"Kann er auch liefern?"  

Assad bietet Trump Hilfe im Anti-Terror-Kampf an

16.11.2016, 10:20 Uhr | AFP

Islamischer Staat: Baschar al-Assad bietet Donald Trump Hilfe an. Syriens Machthaber Baschar al-Assad. (Quelle: dpa)

Syriens Machthaber Baschar al-Assad. (Quelle: dpa)

Der syrische Präsident Baschar al-Assad hat US-Wahlsieger Donald Trump eine Zusammenarbeit beim Kampf gegen Extremisten angeboten. Voraussetzung dafür sei, dass sich Trump über entgegengesetzte Strömungen innerhalb der US-Regierung durchsetze, sagte Assad dem portugiesischen Fernsehsender RTP in einem Interview.

Trump hatte im Wahlkampf angedeutet, die Syrien-Politik der USA nicht mehr so stark wie bislang an einer Bekämpfung des Assad-Regimes ausrichten zu wollen.

"Wir haben keine großen Erwartungen, weil die amerikanische Regierung nicht nur aus dem Präsidenten besteht", sagte Assad in seinem ersten Interview zum Ausgang der US-Wahl. Trumps Ankündigung, die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) eisern zu bekämpfen, sei "vielversprechend, aber kann er auch liefern?"

"Aber Assad tötet den IS" 

Weiter sagte Assad, Syrien werde zusammen mit Russland, dem Iran und vielen anderen Ländern ein "natürlicher Verbündeter" für Trump sein, "wenn er die Terroristen bekämpft".

Die Regierung des scheidenden US-Präsidenten Barack Obama zeichnete sich durch eine starke Ablehnung des Assad-Regimes aus. In einer TV-Debatte meinte zwar auch Trump, er möge Assad nicht, doch dann schränkte er ein: "Aber Assad tötet den IS. Russland tötet den IS und der Iran tötet den IS."

Gleichzeitig kritisierte er mehrfach die Unterstützung der USA für Rebellen, für die sein Land "Millionen verschwendet". Auch zu Assads treuem Verbündeten Russland will Trump bessere Beziehungen.

Poroschenko telefoniert mit Trump 

Auch der ukrainische Präsident Petro Poroschenko telefonierte mit Trump und bat ihn um Unterstützung. Wie die ukrainische Präsidentschaft erklärte, gratulierte Poroschenko Trump erneut zu dessen Wahlsieg. Poroschenko habe seinen Willen zur Zusammenarbeit bekundet und sich für eine Stärkung der "strategischen Partnerschaft" zwischen beiden Ländern ausgesprochen.

Zugleich habe Poroschenko die "Notwendigkeit einer entschlossenen Unterstützung" Washingtons gegen die "russische Aggression" und für weitreichende Reformen in der Ukraine betont. Beide Seiten hätten zudem verabredet, ein "bilaterales Treffen" zu organisieren, hieß es in der Erklärung Kiews weiter.

Trump hatte bereits mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin telefoniert. Dem Kreml zufolge verständigten sich beide Politiker auf eine "Normalisierung" der Beziehungen. Trump hatte im Wahlkampf mehrfach die Führungsstärke Putins gelobt und eine Verbesserung der Beziehungen zu Moskau in Aussicht gestellt. Die Beziehungen Moskaus zu Kiew sind dagegen angespannt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe