Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Ahmadinedschad erklärt Iran zum "Atomstaat"

Uran-Anreicherung  

Ahmadinedschad erklärt Iran zum "Atomstaat"

15.03.2010, 14:36 Uhr | dapd, AFP

Mahmud Ahmadinedschad, Präsident des Iran, baut das Atomprogramm seines Staates aus (Foto: Reuters)Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad baut das Atomprogramm seines Staates aus (Foto: Reuters) Der Iran hat sich zum "Atomstaat" erklärt. Staatschef Mahmud Ahmadinedschad sagte auf einer Kundgebung vor mehreren hunderttausend Menschen in Teheran, zwei Tage nach Beginn der Produktion verfüge das Land über die erste Ladung von hoch angereichertem Uran. Die ersten Chargen seien auf 20 Prozent angereichert worden und an die Wissenschaftler des Landes übergeben worden, sagte der Präsident nach einer Übersetzung von CNN.

Der Iran habe sogar die technischen Möglichkeiten zur Uran-Anreicherung auf mehr als 80 Prozent - was unter Umständen für eine Atombombe reichen würde. Seine Regierung strebe aber keine Atomwaffen an, so Ahmadinedschad. "Wenn wir eine Bombe herstellen wollen, werden wir das mitteilen."

Iran Proteste bei Revolutionsfeier
Atomstreit Iran startet Urananreicherung
Iran Ahmadinedschad droht Westen
Sicherheitskonferenz Iran stellt im Atomstreit Bedingungen

Staatengemeinschaft kündigt Sanktionen an

Der Iran hatte am Dienstag mitgeteilt, dass die Anlagen zur Produktion von hoch angereichertem Uran angefahren worden seien. Die internationale Staatengemeinschaft hat für diesen Fall eine weitere Runde von Sanktionen angekündigt. Teheran versichert, sein Atomprogramm diene allein zivilen Zwecken. Die USA und ihre Verbündeten verdächtigen das Land jedoch, unter dem Vorwand eines zivilen Atomprogramms Nuklearwaffen zu entwickeln.

Mehr aktuelle Nachrichten
Newsticker Immer informiert


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal