Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Massenexodus nach Lynchmorden: Tausende fliehen aus Zentralafrikas Hauptstadt Bangui

Massenexodus nach Lynchmorden  

Tausende Menschen fliehen aus Zentralafrikas Hauptstadt

07.02.2014, 13:37 Uhr | AP, AFP, dpa

Massenexodus nach Lynchmorden: Tausende fliehen aus Zentralafrikas Hauptstadt Bangui. Bewaffnete Soldaten geleiten die Flüchtlinge aus der Zentralafrikanischen Hauptstadt Bangui. (Quelle: AP/dpa)

Bewaffnete Soldaten geleiten die Flüchtlinge aus der Zentralafrikanischen Hauptstadt Bangui. (Quelle: AP/dpa)

Unter dem Schutz schwer bewaffneter tschadischer Soldaten haben Tausende verängstigter Muslime die Hauptstadt der Zentralafrikanischen Republik Bangui verlassen. Ein Flüchtling, der von einem Lastwagen in dem Flüchtlingskonvoi fiel, wurde von der umstehenden Menge gelyncht, berichteten Augenzeugen.

Ein weiterer Laster des Konvois wurde von christlichen Milizionären angegriffen, doch konnte die afrikanische Friedenstruppe die Situation entschärfen.

Immer mehr suchen das Weite

Seit Monaten fliehen immer mehr Muslime aus Bangui, da sie dort regelmäßig Opfer von Übergriffen durch die christliche Mehrheit sind. Die Christen machen die Muslime mitverantwortlich für die Gewalt der mehrheitlich muslimischen Séléka-Rebellen. Die Fluchtbewegung hat sich noch verstärkt, seitdem die Séléka-Kämpfer entwaffnet, interniert oder zum Verlassen der Stadt gezwungen wurden.

Andere Muslime wiederum fliehen aus den Provinzstädten nach Bangui, um am Flughafen unter dem Schutz der internationalen Truppen Zuflucht zu suchen.

Lynchmorde auf offener Straße

In Bangui gibt es immer wieder Lynchmorde auf offener Straße. Erst am Mittwoch lynchten Soldaten nach einer offiziellen Zeremonie einen Mann, der verdächtigt wurde, ein Séléka-Mitglied zu sein. Präsidentin Catherine Samba Panza hatte zuvor die Renaissance der Armee gefeiert.

Die UNO und Frankreich reagierten mit Empörung auf den Mord und forderten eine "exemplarische Bestrafung" der Schuldigen. Verteidigungsminister Thomas-Théophile Timangoa versicherte daraufhin, es sei bereits eine Untersuchung eingeleitet worden.

"Vergeltungsakte gegen Muslime"

Die Gewalt in der Zentralafrikanischen Republik hat laut humanitären Helfern "untragbare und beispiellose Ausmaße" erreicht. Jeden Tag würden unschuldige Zivilisten allein wegen ihrer Religionszugehörigkeit Opfer bewaffneter Gruppen, berichtete die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF). "Im Nordwesten und in der Hauptstadt Bangui erleben wir derzeit direkte Vergeltungsakte gegen Muslime", heißt es in einer Mitteilung.

In vielen Dörfern würden Muslime isoliert und von christlichen Bürgermilizen (Anti-Balaka) bedroht. "Zehntausende sind bereits in den Tschad oder nach Kamerun geflohen." Sie müssten ins Exil gehen, um ihr Leben zu retten.

Über eine Million Menschen auf der Flucht

In Zentralafrika hatten muslimische Seleka-Rebellen im März vergangenen Jahres Präsident François Bozizé gestürzt und die Macht an sich gerissen. Seither versinkt das bitterarme Land in religiös motivierter Gewalt.

Mehr als eine Million Menschen sind auf der Flucht, ein Fünftel der Gesamtbevölkerung. Allein im Januar behandelte Ärzte ohne Grenzen mehr als 1650 Verletzte. Sie waren von Macheten und Schüssen verwundet worden.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone XR für 9,95 €* im Tarif MagentaMobil M
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe