Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Bagdad: John Kerry überraschend in irakischer Hauptstadt eingetroffen

Irak  

John Kerry überraschend in Bagdad

23.06.2014, 13:31 Uhr | dpa

Bagdad: John Kerry überraschend in irakischer Hauptstadt eingetroffen. US-Außenminister John Kerry (Quelle: Reuters)

US-Außenminister John Kerry (Quelle: Reuters)

US-Außenminister John Kerry ist am Montag überraschend zu einem Besuch in der irakischen Hauptstadt Bagdad eingetroffen. Das teilte die Sprecherin des State Departments, Jen Psaki, mit.

Kerry befindet sich seit Sonntag auf einer Vermittlungsmission im Nahen Osten. Im Irak sorgt seit knapp zwei Wochen der Vormarsch der sunnitischen Extremistengruppe Isis für Angst und Schrecken.

Kerry soll unter anderem den schiitischen Ministerpräsidenten Nuri al-Maliki treffen. Al-Maliki wird für die Eskalation der Lage mitverantwortlich gemacht, weil sich die Sunniten im Land durch seine Regierung diskriminiert fühlen.

Kerry werde ihn nicht zum Rücktritt auffordern, ihn aber zu einer Einheitsregierung mit Sunniten und Kurden drängen, heißt es aus US-Regierungskreisen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
70 Jahre: jede Woche neue Geburtstagsdeals entdecken
jetzt auf otto.de
Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal