• Home
  • Politik
  • Ausland
  • Krisen & Konflikte
  • Garri Kasparow: "Russland kann Putin nicht friedlich stürzen"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoHier droht jetzt StarkregenSymbolbild für einen TextBahnrad-EM: Nächste Deutsche holt GoldSymbolbild für einen TextErsteigerter Koffer enthält LeichenteileSymbolbild für einen TextGasumlage: Scholz verspricht EntlastungSymbolbild für einen TextPegelstand des Rheins bei minus einsSymbolbild für einen TextNach 60 Jahren: Sylt wirft Camper rausSymbolbild für einen TextPhilips trennt sich von seinem ChefSymbolbild für einen TextRonaldo in Gesprächen mit BuLi-Klub?Symbolbild für einen TextSoldaten verunglücken vor KaserneSymbolbild für einen TextMareile Höppner teilt Oben-ohne-BildSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen Watson TeaserEurowings kündigt Ende einer Ära anSymbolbild für einen TextZugreise durch Deutschland – jetzt spielen

"Russland kann Putin nicht friedlich stürzen"

t-online, reuters, are

Aktualisiert am 02.03.2015Lesedauer: 2 Min.
Düstere Prognose für sein Heimatland Russland: Nach den Worten des russischen Oppositionellen Garri Kasparow schwindet die Hoffnung auf einen friedlichen politischen Übergang.
Trauert um seinen ermordeten Freund Boris Nemzow und sieht keine Zukunft für Russland unter Putin: der im Exil lebende Garri Kasparow. (Quelle: AFP-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Düstere Prognose: Mit der Ermordung des Putin-Kritikers Boris Nemzow schwindet nach den Worten des russischen Oppositionellen Garri Kasparow die Hoffnung auf einen friedlichen politischen Übergang in seiner Heimat. Der im US-Exil lebende Ex-Schachweltmeister sagte, es könnte eines Tages "einen gewaltsamen Aufstand der Massen" in Moskau geben.

Derzeit sei es für Russland aber nicht möglich, friedfertig von der "brutalen Diktatur" des Präsidenten Wladimir Putin wegzukommen.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Mord als Warnung Russlands an Opposition

Es gebe keine erfolgversprechende Strategie gegen das Regime im Kreml: "Dies ist keine Schachpartie. Im Schach gibt es Regeln, in Russlands Politik nicht.", so Kasparow im Interview mit Reuters, das auf seiner Webseite kasparov.ru zu lesen ist.

Auf den Mord an Boris Nemzow angesprochen antwortete Kasparow: "Für diejenigen, die in der Opposition tätig sind, ist es ein Signal, dass die Situation unberechenbar ist", so Kasparow

Aus Angst nicht zur Beerdigung Nemzows

Um seinen Freund Nemzow trauert Kasparow. Dieser habe immer an ein demokratisches und zivilisiertes Russland geglaubt, auf das er warten wollte: "Boris kritisierte an mir immer, dass ich Veränderungen zu schnell will, und er sagte, dass man in Russland lange leben muss, um Veränderungen zu sehen. Nun wird er sie nie sehen. Ruhe in Frieden", so Kasparow in seinem Blog auf seiner Seite.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Möhren: Kann man Schimmel einfach abschneiden?
Möhren: Manch einer schneidet verschimmelte Stellen einfach weg.


Kasparow ergänzte, er habe in den USA keine Leibwächter. Solange er nicht nach Russland reise, sei sein Leben nicht in Gefahr. Er werde daher Moskau meiden und auch nicht an der Beerdigung seines Freundes am Dienstag teilnehmen.

Kasparow verglich Putin mit Hitler

Kasparow galt lange vor Nemzow als treibende Kraft der liberalen Opposition und ist als scharfer Kritiker Putins bekannt. Im Februar 2014 hatte er vor den Olympischen Winterspielen in Sotchi die Rolle des russischen Präsidenten mit der von Adolf Hitler 1936 in Berlin verglichen. Die Olympischen Spiele "drehten sich nur um einen einzigen Mann: In Berlin war es Hitler, in Sotschi war es Putin. Es geht um einen Personenkult", wurde Kasparow damals von der englischen Zeitung "Guardian" zitiert.

2014 entschloss sich Kasparow zur Auswanderung nach Kroatien und erhielt die kroatische Staatsbürgerschaft. Er wird wegen seines Exils kaum noch in Russland wahrgenommen. Sein Internetportal kasparov.ru verbreitet rund um die Uhr kremlkritische Berichte. In Russland ist die Seite gesperrt.

Der 55-Jährige Nemzow war Freitagabend in Sichtweite des Kreml in Begleitung seiner Lebensgefährtin Ganna Durizka von Unbekannten erschossen worden. Er ist der bislang prominenteste Oppositionspolitiker, der in der 15-jährigen Regierungszeit Putins als Präsident und Ministerpräsident Opfer eines Anschlags wurde.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Wladimir Kaminer
  • Hanna Klein
  • Axel Krüger
Von Hanna Klein, Axel Krüger
MoskauRusslandWladimir Putin
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website