Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Syrien: Wladimir Putin will notfalls auf eigene Faust losschlagen

Luftschläge in Syrien  

Medien: Putin will auf eigene Faust losschlagen

24.09.2015, 11:00 Uhr | rtr, t-online.de

Syrien: Wladimir Putin will notfalls auf eigene Faust losschlagen. Zwölf Jagdbomber vom Typ Su-24 sowie zwölf weitere des Typs Su-25 (im Bild) soll Russland auf eine Luftwaffenbasis nahe der syrischen Stadt Latakia verlegt haben. (Quelle: imago/Itar Tass)

Zwölf Jagdbomber vom Typ Su-24 sowie zwölf weitere des Typs Su-25 (im Bild) soll Russland auf eine Luftwaffenbasis nahe der syrischen Stadt Latakia verlegt haben. (Quelle: Itar Tass/imago)

Nachdem Russland Kampflugzeuge nach Syrien verlegt hat, bereitet Präsident Wladimir Putin offenbar Luftschläge gegen die Extremistenmiliz (IS) in dem vom Bürgerkrieg zerrütteten Land vor. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf eingeweihte Personen.

Wie es heißt, würde Putin auch auf eigene Faust losschlagen, falls die USA seine Bemühungen um ein gemeinsames Vorgehen zurückweisen sollten. Den Angaben der Agentur zufolge ist Putin frustriert darüber, dass sich die USA zu seinem Vorschlag bislang bedeckt halten.

Allianz bevorzugt

So bevorzuge Russlands Präsident eine militärische Abstimmung mit den USA, dem Iran und der syrischen Armee. Parallel zu den militärischen Einsätzen solle der Weg für einen politischen Wandel in Syrien geebnet werden.

An den vergangenen Tagen hatten mehrere Medien berichtet, dass Moskau mindestens 28 Kampfflugzeuge nach Syrien verlegt hat. Satellitenbildern zeigten russische Maschinen auf der Luftwaffenbasis nahe der syrischen Stadt Latakia, einer bedrängten Hochburg des Präsidenten Baschar al-Assad.

Laut Beobachtern lässt die Zusammensetzung des russischen Luftwaffenkontingents sogar Rückschlüsse auf Moskaus mögliche weitere Planung zu. "Alles spricht dafür, dass es auch eine Bodenoffensive geben soll", hatte der russische Militärexperte Wadim Lukaschewitsch gesagt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50. Pausieren jederzeit möglich
zum Homespot 200 bei congstar
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019