Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Südchinesisches Meer: China warnt USA vor Krieg

Streit um Spratly-Archipel  

Chinas Marine-Chef warnt USA vor "Krieg"

30.10.2015, 12:28 Uhr | rtr

Südchinesisches Meer: China warnt USA vor Krieg. Eine künstliche Flug- und Schiffshafen-Insel hat China aus dem einst unbedeutenden Archipel gemacht, das jetzt so umstritten ist. (Quelle: Reuters/Uno)

Eine künstliche Flug- und Schiffshafen-Insel hat China aus dem einst unbedeutenden Archipel gemacht, das jetzt so umstritten ist. (Quelle: Uno/Reuters)

Der Chef der chinesischen Marine hat die USA im Streit über das Spratly-Archipel im Südchinesischen Meer vor weiteren Provokationen gewarnt. Ansonsten bestehe die Gefahr, dass bereits "ein kleiner Vorfall zum Krieg führen könnte".

Das sagte Admiral Wu Shengli chinesischen Angaben zufolge in einer Videokonferenz direkt zu seinem US-amerikanischen Amtskollegen, Admiral John Richardson.

Die USA hatten in dieser Woche ein Kriegsschiff in die Zwölf-Meilen-Zone rund um die Spratly-Inseln geschickt, aus der China trotz Gebietsstreitigkeiten eine künstliche Inselgruppe geschaffen hat. Diese Inseln werden nicht nur von den USA, sondern auch von zahlreichen Anrainerstaaten nicht anerkannt.

Konflikt mit vielen Streithähnen

Das chinesische Außenministerium warf den USA illegales Eindringen in chinesische Gewässer vor. Peking schickte eigene Kriegsschiffe dorthin und bestellte den US-Botschafter ein. Wu sagte, er hoffe, dass sich solche Vorfälle nicht wiederholten.

Die winzige Inselgruppe, die auch von Vietnam, Malaysia und den Philippinen beansprucht wird, liegt an einer der wichtigsten Schifffahrtsrouten der Welt. Zudem werden dort Erdöl- und Erdgasvorkommen vermutet.


Umstrittene Seegrenzen im südchinesischen Meer. (Quelle: dpa)Umstrittene Seegrenzen im südchinesischen Meer. (Quelle: dpa)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal