Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Russland verlegt Divisionen an die Grenze

Nach Nato-Aufstockung  

Russland verlegt Divisionen an die Grenze

04.05.2016, 16:20 Uhr | AFP

Russland verlegt Divisionen an die Grenze. Mehrere Zehntausend russische Soldaten werden zusätzlich an die Nato-Grenze geschickt. (Quelle: Reuters)

Mehrere Zehntausend russische Soldaten werden zusätzlich an die Nato-Grenze geschickt. (Quelle: Reuters)

Russland reagiert auf die Verstärkung der Nato-Präsenz im Osten mit der Aufstockung seiner Truppen an der Grenze: "Bis Ende des Jahres werden zwei neue Divisionen im westlichen und eine neue Division im südlichen Militärbezirk aufgestellt", sagte Verteidigungsminister Sergej Schoigu laut russischen Nachrichtenagenturen.

Die Truppenverlegung gehöre zu "mehreren Maßnahmen", mit denen sich Russland der Aufstockung der Nato-Kräfte in der Nähe seiner Grenze entgegenstelle, zitierten die Agenturen den Minister.  

Eine Division ist ein Großverband von mindestens 10.000 Soldaten. 

Nato verstärkt Truppenpräsenz 

Die Beziehungen zwischen Russland und der Nato haben sich durch den Ukraine-Konflikt und die Annexion der Krim durch Russland dramatisch verschlechtert. Schon auf ihrem Gipfel im Jahr 2014 hatte die Nato eine Verstärkung ihrer Präsenz an ihrer Ostgrenze beschlossen und damit Moskau verärgert.

Vor wenigen Tagen präzisierte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg, es werde erwogen, in die drei baltischen Staaten und nach Polen "jeweils ein Bataillon zu entsenden, das rotiert". Ein Bataillon besteht aus 500 bis 1000 Soldaten.

Der Nordatlantik-Pakt müsse mit "Stärke und glaubwürdiger Abschreckung" auf Russland reagieren, hatte Stoltenberg mehreren Zeitungen gesagt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal