Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > Krisen & Konflikte >

Türkei gegen EU: Mit diesen Tricks arbeitet Recep Tayyip Erdogan

So funktionieren Erdogans Tricks  

Drohen, täuschen... und am Ende doch zustimmen

12.05.2016, 15:35 Uhr | Eine Analyse von Özkan Canel Altintop, t-online.de

Türkei gegen EU: Mit diesen Tricks arbeitet Recep Tayyip Erdogan. Recep Tayyip Erdogan: Wie tickt der türkische Präsident? (Quelle: AP/dpa)

Recep Tayyip Erdogan: Wie tickt der türkische Präsident? (Quelle: AP/dpa)

Der Flüchtlingsdeal zwischen der EU und der Türkei wackelt. Ankara will im Streit über die Visa-Freiheit sein Terrorismusgesetz nicht ändern. Bleibt Europa hart, ist der Pakt geplatzt. Doch wer den türkischen Staatspräsidenten Erdogan kennt, kann erahnen welch ein perfides Spiel er spielt.

"Wir gehen unseren Weg, geh Du Deinen Weg", sagte Erdogan jüngst in einer von mindestens zehn TV-Sendern übertragenen Ansprache an die Adresse der EU. "Einige Dich mit wem Du willst." Die Menge jubelte Erdogan zu und skandierte: "Steh aufrecht, beuge dich nicht."

Wehe, einer stiehlt Erdogan die Show

Eine Rede wie in einem Wahlkampf. Eins steht fest: An Selbstbewusstsein mangelt es ihm nicht. So ist Recep Tayyip Erdogan. So inszeniert er sich. So begeistert Erdogan die Massen.

Aber wehe, einer stiehlt ihm die Show. Einer hat es gewagt: Der scheidende Ministerpräsident Ahmet Davutoglu. Sein größter Fehler war es, den Flüchtlingspakt mit der EU auszuhandeln und dafür die Visa-Freiheit zu bekommen. Dann wird er in der Türkei dafür noch gefeiert. Geht gar nicht.

Davutoglu beendete Visa-Demütigung

Eins sollte man wissen: Die Visapflicht wird von vielen Türken als Demütigung empfunden. Ahmet Davutoglu hat diese Demütigung quasi beendet.

Zu viel für den machthungrigen und immer im Mittelpunkt stehen wollenden Erdogan. Obwohl noch im November 49,5 Prozent der Wahlberechtigten Türken oder mehr als 23 Millionen Menschen Davutoglu zum Ministerpräsidenten gewählt haben, musste er abtreten.

Erdogan ist überall

Seitdem wurde Davutoglu in den TV-Sendern einmal gezeigt. Ganze zehn Sekunden durfte er sprechen. Erdogan aber ist überall zu jeder Zeit. Jetzt muss er den Massen zeigen, dass er der Staatslenker und Macher ist.

Das macht er wie immer auf seine Weise. Er spaltet zunächst die Massen. Teilt die Welt in Gut und Böse, zitiert Gedichte von religiösen oder nationalistischen Dichtern. Das ist seine Stärke.

Für die einen ist Erdogan islamistisch-nationalistisch, anderen ist er ein Despot. Ein Demokrat nach westlichen Standards ist er nicht. Presse- und Meinungsfreiheit sind ihm ein Dorn im Auge. Minderheiten kann er nicht leiden.

Ein pragmatischer Machtmensch

Doch die politische Karriere Erdogans zeigt vor allem eins: Er ist er ein pragmatischer Machtmensch.

So war es beispielsweise auch mit dem traditionellen Verbündeten Israel. Im Streit um die Gaza-Hilfsflotte im Jahr 2010 wollte er sogar Kriegsschiffe schicken. In seinen Reden spricht er oft von israelischen Verschwörungen gegen sein Land.

Doch seine anti-israelische Haltung ist nur eine Täuschung. Statistiken zufolge haben die Wirtschaftsbeziehungen zwischen den beiden Staaten deutlich zugenommen. Die Türkei gehört inzwischen zu den größten Handelspartnern Israels.

Bekannte Strategie

Letztlich ist seine Strategie in der Flüchtlingsfrage nichts Neues. Er treibt den Preis wie in einem türkischen Bazar erst hoch, handelt und verkauft - mit Gewinn.

Nicht umsonst ist EU-Minister Volkan Bozkir seit Tagen in Straßburg um "Fehlentwicklungen" zu verhindern. Der Deal mit der Türkei kommt zustande. Egal wie, egal wann - am Ende wird er zustimmen. Der Flüchtlingspakt mit der Türkei ist zwar eine Zweckehe, aber bei einem Scheitern wird es nur Verlierer geben - und Erdogan verliert nicht gerne.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal