Sie sind hier: Home > Politik > Ausland > USA >

TV-Duell in den USA: Mann im roten Pullover wird zum Star

Bei TV-Duell in den USA  

Mann im roten Pullover wird zum Star

11.10.2016, 13:39 Uhr | dpa, t-online.de

TV-Duell in den USA: Mann im roten Pullover wird zum Star. Ken Bone hört den Ausführungen von Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton zu. (Quelle: AP/dpa)

Ken Bone hört den Ausführungen von Präsidentschaftskandidatin Hillary Clinton zu. (Quelle: AP/dpa)

Ein pummeliger Mann in einem roten Pullover hat den US-Präsidentschaftskandidaten bei deren zweitem TV-Duell die Show gestohlen. Ken Bone saß bei der Debatte am Sonntag im Publikum, stellte Hillary Clinton und Donald Trump eine Frage - und ist seitdem zum Star geworden.

Mit unzähligen Kommentaren, Foto-Montagen und Videos wurde der 34-jährige Brillen- und Schnauzbartträger in sozialen Medien gefeiert - zum einen für seine sachliche Frage zur Energiepolitik, vor allem aber wegen seines liebenswerten Aussehens.

"Hast du eine Ahnung, wie niedlich du bist?", fragte ihn der Late-Night-Talkmaster Jimmy Kimmel anschließend bei einem Interview in seiner Sendung. "Definitiv", antwortete Bone, dem auch wegen seines schlagfertigen Umgangs mit seinem plötzlichen Status als Internetphänomen viel Sympathie zuteil wird. Zu seiner Popularität trägt zudem sein Nachname bei, der "Knochen" bedeutet und viele amüsiert, weil das Wort auch in Bezug auf Sex verwendet wird.

Roter Pulli war nur eine Notlösung 

Der rote Pulli, den Bone in der TV-Show trug, ist inzwischen angeblich so begehrt, dass er vielerorts ausverkauft ist. Dieser sei allerdings nur ein "Notfall-Outfit" gewesen, erzählte Bone bei Kimmel. Er habe eigentlich einen Anzug anziehen wollen, in den er aber nicht mehr passte. Grundsätzlich suche seine Frau die Klamotten für ihn aus.

Nicht zuletzt ist Bones Prominenz wohl damit zu erklären, dass er einen Lichtblick in einer Debatte darstellte, die zur Schlammschlacht wurde - sowie insgesamt in dem für viele deprimierenden Wahlkampf. "Ich hätte nicht gedacht, dass ich heute Nacht würde schlafen können", singt ein junger Mann mit einer Gitarre in einem bei Youtube veröffentlichten Video unter dem Titel "Die Ballade von Ken Bone". "Aber jetzt kann ich es."

Ken Bones Twitter-Account @KenBone18, unter dem er bis zur TV-Debatte nur einen einzigen Tweet verfasst hatte, hat inzwischen über 80.000 Follower. Zudem kursieren zahlreiche gefälschte Profile und Fan-Accounts.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal