Sie sind hier: Home > Politik > Bundestagswahl 2017 und die Folgen >

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel lobt Vorgänger Philipp Rösler

Wirtschaftsminister lobt Vorgänger  

Gabriel behält Rösler-Gefolgsmann

18.12.2013, 07:01 Uhr | dpa, t-online.de

Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel lobt Vorgänger Philipp Rösler. Sigmar Gabriel übernimmt das Wirtschaftsressort von Philipp Rösler (Quelle: dpa)

Respektvoll ging die Staffelübergabe von FDP-Mann Rösler (rechts) an den Sozialdemokraten Gabriel vonstatten (Quelle: dpa)

Der Liberale Philipp Rösler hat in den vergangenen Jahren viel Häme einstecken müssen. Ausgerechnet sein Nachfolger als Wirtschaftsminister und Vizekanzler, der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel, war nun voll des Lobes, als er nicht nur das Staffelholz, sondern auch einen alten Gefolgsmann Röslers übernahm.

Gabriel belässt den beamteten Staatssekretär Stefan Kapferer im Amt – obwohl dieser ein FDP-Mann ist und als enger Vertrauter seines Vorgängers gilt. Wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" schreibt, war Kapferer schon im niedersächsischen Wirtschaftsministerium Staatssekretär unter Rösler gewesen.

Als dieser Bundesgesundheitsminister wurde, ging Kapferer mit nach Berlin und wurde Staatssekretär in Röslers neuem Ressort. Auch als Rösler Vorsitzender seiner Partei wurde und ins Wirtschaftsministerium wechselte, folgte ihm Kapferer.

Spekuliert wird allerdings, dass der frühere Thüringer Wirtschaftsminister und SPD-Energieexperte Matthias Machnig nach der Europawahl Kapferers Platz einnehmen könnte. Als beamtete Staatssekretäre werden Gabriel auch der frühere grüne Spitzenbeamte Rainer Baake sowie sein bisheriger SPD-Büroleiter Rainer Sontowski zur Seite stehen.

Beispielhafte Karriere

Bislang schien den ehemaligen und den gestärkten Spitzenpolitiker nicht viel mehr als die Tatsache zu einen, dass beide Niedersachsen sind. Doch der oberste Genosse rühmte den einstiegen Rivalen vollmundig: "Sie haben sich um das Land verdient gemacht", sagte Gabriel.

Der frühere FDP-Chef habe es nicht immer leicht gehabt: "Ich fand vieles von dem, was über Ihre Arbeit geschrieben wurde, ungerecht. Ich finde, dass Sie sehr engagiert waren", betonte Gabriel. Mit Blick auf Röslers Aufstieg vom Waisenkind aus Vietnam zum Bundesminister und Vizekanzler sagte sein Nachfolger, diese Biografie könne vielen Mut machen und sei "guter Ausdruck von Liberalität" in Deutschland.

Ein gut bestelltes Haus

Als die FDP bei der Wahl im September erstmals den Einzug in den Bundestag verfehlte, mochten die Sozialdemokraten ihre Genugtuung kaum verbergen. Im Rückblick gab es auch zu dieser Zäsur versöhnlichere Töne. Er müsse zugeben, so Gabriel, "dass Sie, natürlich was die Entwicklung ihrer Partei angeht, sich sicher anderes gewünscht hätten".

Rösler sagte, er hinterlasse ein gut bestelltes Haus. Er wünsche Gabriel Glück, Erfolg und "allzeit ein gutes Händchen".

Keine feindliche Übernahme

Der neue Wirtschafts- und Energieminister erläuterte den versammelten Beamten nach Angaben von Teilnehmern, die Amtsübernahme durch die SPD solle nicht als "feindliche Übernahme" verstanden werden. Er brauche die Experten im Haus, um Energiewende, Fachkräftemangel oder die Sanierung der Infrastruktur erfolgreich anzugehen. Für Gabriels humorvolle Antrittsrede gab es viel Applaus.

Schon am Mittwoch bekommt es der Energieminister mit der EU-Kommission zutun. Sie will das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und die Milliardenrabatte für die Industrie bei der Ökostromumlage überprüfen. Nach 100 Tagen im Amt wird erstmals bilanziert werden, wie es um die Erfüllung der ambitionierten Ziele bestellt ist.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sparen Sie 35% auf Sofas, Betten, Gartenmöbel u.m.*
jetzt zur Power Shopping Week bei XXXLutz
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe