• Home
  • Politik
  • Deutschland
  • Gesellschaft


Gesellschaft

Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEM-Aus für WeltfußballerinSymbolbild für einen TextGasstreik in Norwegen: Regierung greift einSymbolbild für einen TextUS-Bluttat: Siebenfache MordanklageSymbolbild für einen TextTennis: Das ist Marias Halbfinal-GegnerinSymbolbild für einen TextBahn: Brandbrief von MitarbeiternSymbolbild für einen TextNicky Hilton ist Mutter gewordenSymbolbild für einen TextSpanische Königin hat CoronaSymbolbild für einen TextRubel verliert deutlich an WertSymbolbild für einen TextKatzenberger war mit Fan im BettSymbolbild für einen TextWilliams' Witwe enthüllt DetailsSymbolbild für einen TextFrau uriniert neben Gleis: Hand gebrochenSymbolbild für einen Watson TeaserFC Bayern vor nächstem Transfer-Hammer

Gesellschaft

"Die Eiferer erreichen, was sie sich vorgenommen haben"
  • Marc von LĂĽpke-Schwarz
  • Florian Harms
Von Marc von LĂĽpke und Florian Harms
Hauptgebäude der Humboldt-Universität zu Berlin: Dort wurde ein Vortrag der Biologin Marie Luise Vollbrecht nach Protesten abgesagt.

Russlands Krieg gegen die Ukraine hat die Welt alarmiert. Doch die Herausforderung ist wesentlich größer als Wladimir Putin – und betrifft uns alle.  

Wladimir Putin: Die Bedrohungslage hat nicht erst mit Russlands Angriff auf die Ukraine begonnen, schreibt GrĂĽnen-Politiker Andreas Audretsch.
Ein Gastbeitrag von Andreas Audretsch (GrĂĽne)

Er grĂĽndete die Bewegung "Querdenken". Zuletzt war es ruhig um Michael Ballweg geworden. Doch nun standen Ermittler vor seiner HaustĂĽr.

Michael Ballweg: Er ist GrĂĽnder der Initiative "Querdenken"
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Fünf Jahre muss der KZ-Wachmann Josef S. in Haft. Ein hartes Urteil für den 101-Jährigen, aber ein richtiges. Die Justiz hat dennoch lange Zeit versagt. 

KZ-Wachmann Josef S.: Bis zuletzt hatte er bestritten, im KZ Sachsenhausen gearbeitet zu haben
  • Josephin Hartwig
Ein Kommentar von Josephin Hartwig

Ausgelassen und gut gelaunt: So zeigte sich Friedrich Merz auf einer Parteiparty. Aufnahmen von dem Abend sorgen im Internet für Erheiterung – und Hohn.

Friedrich Merz (Archivbild): Der CDU-Chef hatte offensichtlich SpaĂź.
  • Sophie Loelke
  • Nicolas Lindken
Von L. Wölm, S. Loelke, N. Lindken

Die documenta ist in den Schlagzeilen – aber aus anderen Gründen als gedacht. Wladimir Kaminer war vor Ort und hat sich sein ganz eigenes sympathisch-skurriles Bild gemacht.

Figurendarstellung "People's Justice" auf der Dokumenta in Kassel: Das Kunstwerk ist nicht antisemitisch, sagt Wladimir Kaminer.
Von Wladimir Kaminer

Die Kunstmesse Documenta nimmt den globalen Süden in den Blick. Der Antisemitismus-Skandal zeigt, dass dort noch viel Aufklärung rund um den Holocaust notwendig ist.

Banner des indonesischen Künstlerkollektivs Taring Padi mit eindeutig antisemitischen Darstellungen wird abgehängt: Am Schluss stand nur noch das leere Gerüst.
  • Lamya Kaddor
Ein Gastbeitrag von Lamya Kaddor

Hinweise auf judenfeindliche Tendenzen im Organisationsteam der documenta gibt es schon länger. Doch zum Eingreifen fühlte sich offenbar niemand berufen.

Ein Mitarbeiter der documenta verhĂĽllt das Banner "People's Justice": Das Bild wurde erstmal im Jahr 2002 in Australien gezeigt.

Werden auf der documenta antisemitische Arbeiten gezeigt? Die Vorwürfe konnten nicht "glaubwürdig ausgeräumt" werden, erklärt der Antisemitismus-Beauftragte. Auch Bundespräsident Steinmeier äußerte sich kritisch.

Demonstration in Kassel: Die Eröffnung der Kunstmesse wurde von Protesten begleitet.

42 statt 40 Stunden sollen Arbeitnehmer künftig arbeiten, wenn es nach dem Präsidenten des Bundesverbands der Deutschen Industrie, geht. Das soll vor allem ein Problem lösen.

Siegfried Russwurm, Präsident Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI): Er will dem Mangel an Arbeitskräften mit einer höheren Arbeitszeit entgegenwirken.

Geistiger Diebstahl, Verstoß gegen die Grundsätze guter wissenschaftlicher Praxis, womöglich das Urheberrecht verletzt. Zurzeit werden viele Plagiatsfälle diskutiert. Welche – und warum gerade jetzt? Eine Übersicht.

Definition des Begriffs im Duden: Der Diebstahl geistigen Eigentums in Politik und Wissenschaft macht immer wieder Schlagzeilen
Von Jochen Zenthöfer

Markus Lanz diskutierte mit einer kurzfristig veränderten Gästerunde über die Amokfahrt in Berlin und über ein brisantes und schwieriges Thema: Datenüberwachung. Dafür ist Innenministerin Faeser zuständig.

Innenministerin Nancy Faeser bei einer Tagung (Archivbild): Die SPD-Politiker ist fĂĽr eine Speicherung von IP-Adressen.
Von Christian Bartels

Die Pressefreiheit gilt als eines der wertvollsten Güter einer Demokratie. Im offiziellen Ranking fiel Deutschland drei Plätze nach hinten. t-online-Leser diskutieren, wie es um die Freiheit der Medien in Deutschland bestellt ist.

Die Linse einer Fotokamera ist beschädigt: "Reporter ohne Grenzen" bemängelt die gestiegene Zahl der Angriffe auf Journalisten.
Von Mario Thieme

Eine in der "Süddeutschen Zeitung" erschienene Karikatur sorgt für Diskussionen. Ist die Darstellung des jüdischen Präsidenten der Ukraine antisemitisch? Auch bei t-online gehen die Meinungen auseinander.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj spricht beim Weltwirtschaftsforum in Davos: Eine Karikatur dieser Szene sorgt für Aufregung.
  • Fabian Jahoda
Von Miriam Hollstein, Fabian Jahoda

Prominenter Besuch in Baden-Württemberg: Olaf Scholz war zu Gast beim Katholikentag in Stuttgart. Der Kanzler sprach über Deutschlands Politik in unsicheren Zeiten – und benannte eine dramatische Herausforderung.

Olaf Scholz: Der Bundeskanzler spricht beim 102. Katholikentag in Stuttgart.

Mit groĂźer Spannung wurde Scholz beim Katholikentag in Stuttgart erwartet. Bei einer Podiumsdiskussion sprach der Kanzler nicht nur ĂĽber die Folgen des Ukraine-Kriegs, sondern gab auch Einblicke in seine Kindheit.

Olaf Scholz: Bei einer Podiumsdiskussion im Rahmen des Katholikentags in Stuttgart sorgte der Kanzler fĂĽr Lacher.

Wie weit geht Wissenschaftsfreiheit? Durch die Corona-Pandemie mit erbittert geführtem Meinungskampf ist die Frage akut: Erstmals soll deshalb ein Professor den Titel verlieren.

Möglicher Titelverlust: Die Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz will, dass Sucharit Bhakdi sich nicht mehr Professor nennen darf.
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Straftaten, die sich gegen die sexuelle Orientierung von Menschen richten, sollen härter bestraft werden, kündigt Justizminister Buschmann an. "Das Versprechen von Sicherheit muss für alle Menschen gelten."

Regenbogenfahne in Düsseldorf (Symbolbild): Die Ampel-Koalition will ein ausdrückliches Verbot der Diskriminierung wegen der sexuellen Identität ins Grundgesetz aufnehmen.

Mit umstrittenen Blockaden im StraĂźenverkehr haben sich die Klimaaktivisten der "Letzten Generation" einen Namen gemacht. In Dresden sorgten sie am Montagmorgen fĂĽr einen weiteren Polizeieinsatz.

Dresden: Umweltaktivisten der Gruppe "Letzte Generation" haben sich auf der Fahrbahn festgeklebt und werden von Polizisten abgefĂĽhrt.

Das Ahrtal steht auf: Erstmals demonstrieren Flutopfer dagegen, dass der Wiederaufbau stockt. Die Betroffenen fürchten auch, dass Querdenker und Demokratiefeinde die Proteste kapern.  

Schleppende Hilfen: Beim Wiederaufbau dauert es und ist vielfach kompliziert, an die staatlichen Hilfen zu kommen. Deshalb gehen Menschen an der Ahr jetzt auf die StraĂźe.
  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Der Ukraine-Krieg ist fern, Corona (fast) ĂĽberstanden und das Klima zumindest hierzulande noch relativ stabil. Und dennoch gruseln und fĂĽrchten sich die Deutschen. Schuld ist ausgerechnet unser Gehirn.

Wladimir Putin: Unser Gehirn ist süchtig nach schlechten Nachrichten, wie nun aus dem Ukraine-Krieg, schreibt Philipp Kohlhöfer.
Ein Gastbeitrag von Philipp Kohlhöfer

Bundeskanzler Scholz reist nicht in die Ukraine, weil Bundespräsident Steinmeier ausgeladen wurde. Botschafter Melnyk bezeichnet das als "Kindergarten". Seine Kritik geht noch weiter.

Andrij Melnyk: Der Ukraine-Botschafter kritisierte den Bundeskanzler scharf.

Der Verdacht auf eine Corona-Infektion von Robert Habeck hat sich nicht bestätigt. Nach drei positiven Schnelltests fielen PCR-Tests negativ aus. Einen anderen Grünen-Politiker hat es dagegen erwischt.

Robert Habeck: Bei dem Bundeswirtschaftsminister bestand seit Freitag der Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus.

Themen A bis Z

Aktuelles zu den Parteien

Alternative fĂĽr DeutschlandBĂĽndnis 90/Die GrĂĽnenCDUDie LinkeFDPSPD

Politik international





t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website