Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

Wulff und die BW Bank: Institut widerspricht Bundespräsident

BW Bank widerspricht Christian Wulff

06.01.2012, 10:46 Uhr | t-online.de, dpa

Wulff und die BW Bank: Institut widerspricht Bundespräsident. An der Finanzierung von Christian Wulffs Haus hat sich der Skandal erst entzündet (Quelle: dpa)

An der Finanzierung von Christian Wulffs Haus hat sich der Skandal erst entzündet (Quelle: dpa)

Die Ungereimtheiten im Fall Wulff nehmen kein Ende. In seinem TV-Interview hatte der Bundespräsident die umstrittene Finanzierung seines Privathauses beschrieben. Der Vorwurf: Der Kreditvertrag sei erst deutlich später zustande gekommen, als von ihm angegeben. Das bestritt Christian Wulff mit Nachdruck. Die BW Bank hat ihm nun widersprochen.

Der Bundespräsident hatte erklärt, dass der Vertrag mit einer mündlichen Vereinbarung zwischen ihm und der Bank bereits im November zustande gekommen sei. Wie die Bank der Zeitung "Die Welt" nun mitteilte, reicht eine mündliche Vereinbarung jedoch nicht aus. Auch Verbraucherschützer bestätigen diese Meinung.

Vertrag ist erst Ende Dezember eingegangen

"Ein Kreditvertrag mit Verbrauchern bedarf der Schriftform", heißt es in einer Antwort der Bank auf eine Anfrage der Zeitung. Einen schriftlichen Vertrag habe die Bank aber erst am 12. Dezember an Wulff geschickt, unterschrieben habe er den Kreditvertrag am 21. Dezember und damit rund eine Woche nach den ersten Medienberichten über seine Hausfinanzierung. Bei der Bank sei der unterschriebene Vertrag erst am 27. Dezember eingegangen.

Bundespräsident Christian Wulff hat die Bürger mit seinem Auftreten im Fernseh-Interview zur Kredit- und Medienaffäre zwar nicht überzeugt - eine Mehrheit will ihm aber eine zweite Chance geben.

Die meisten Deutschen wollen zweite Chance für Wulff

Währenddessen haben in der Umfrage "ARD-Deutschlandtrend extra" 80 Prozent der Deutschen angegeben, das Interview in ARD und ZDF am Vortag gesehen oder sich über andere Medien darüber informiert zu haben. Von diesen Befragten fanden 61 Prozent den TV-Auftritt Wulffs eher nicht überzeugend, 30 Prozent fanden ihn überzeugend. Allerdings waren 60 Prozent der Ansicht, Wulff habe "jetzt eine zweite Chance verdient", 36 Prozent sahen dies anders.

56 Prozent sprachen sich in der ARD-Blitzumfrage dafür aus, dass Wulff im Amt bleiben sollte - neun Punkte mehr als am Mittwoch vor dem Interview. 41 Prozent waren am Donnerstag dafür, dass Wulff vom Amt des Bundespräsidenten zurücktreten sollte (Mittwoch: 50 Prozent).

Mehrheit findet Wulff peinlich

Wulff konnte im Vergleich zum Mittwoch auch in punkto Glaubwürdigkeit und Ehrlichkeit leicht zulegen, erzielt aber weiterhin schwache Werte. 37 Prozent der Deutschen halten Wulff aktuell für glaubwürdig (plus 10 im Vergleich zu Mittwoch). 56 Prozent finden ihn nicht glaubwürdig (minus 12). Dass Wulff ehrlich ist, glauben aktuell 31 Prozent der Deutschen (plus 9). 61 Prozent halten ihn für nicht ehrlich (minus 7). Eine Mehrheit der Deutschen von 57 Prozent gibt an, "das Verhalten des Bundespräsidenten peinlich zu finden". 40 Prozent sind nicht dieser Meinung.

Die Mehrheit der Deutschen (57 Prozent) hat "den Eindruck, die Medien wollen Wulff fertig machen". 37 Prozent sind anderer Ansicht. Bei der Frage, ob dieser Bundespräsident Ende des Jahres noch im Amt sein wird, sind die Deutschen gespalten: 45 Prozent glauben dies, 49 Prozent hingegen nicht.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal