Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

Böhmermann-Eklat: Oliver Welke wirft Angela Merkel Fehler vor

Böhmermann-Affäre  

Oliver Welke wirft Merkel "großen Fehler" vor

12.04.2016, 18:19 Uhr | dpa

Böhmermann-Eklat: Oliver Welke wirft Angela Merkel Fehler vor. Kann auch ernst: Komiker Oliver Welke. (Quelle: imago images/Ulmer)

Kann auch ernst: Komiker Oliver Welke. (Quelle: Ulmer/imago images)

In der Affäre um das Erdogan-Gedicht von Jan Böhmermann hat "heute-show"-Moderator Oliver Welke die Bundeskanzlerin scharf attackiert. Zu einem "Fall Böhmermann" sei die Sache erst geworden, als sich Angela Merkel dazu habe zitieren lassen, sagte Welke der "Bild"-Zeitung. "Ein großer Fehler, der ihr hoffentlich leid tut."

Die CDU-Politikerin hatte über ihren Regierungssprecher Steffen Seibert mitteilen lassen, dass sie Böhmermanns Schmähgedicht "bewusst verletzend" finde.

Diskutieren Sie hier in unserem Debatten-Blog zum Thema: Was darf Satire?

"Das geht gar nicht"

Böhmermann hatte beleidigende Formulierungen benutzt, um - wie er selbst erläuterte - die Unterschiede zwischen in Deutschland erlaubter Satire und verbotener Schmähkritik deutlich zu machen.

"In dem Fall hat sich ausschließlich die Kanzlerin schlecht verhalten", betonte Welke. "Man kann nicht zuerst nichts sagen zum Einbestellen des deutschen Botschafters in Ankara nach dem Fall 'extra 3'. Und sich dann quasi als oberste deutsche Fernsehkritikerin zu Böhmermann äußern - das geht gar nicht!"

Unterdessen hat sich auch Satiriker Oliver Kalkofe mit einem längeren Textbeitrag auf Facebook in der Debatte zu Wort gemeldet:

#Böhmermann #ExtraDrei #Erdogan #SatireWahn #Staatsaffäre #Witznichtverstanden #RIP FRAGEN DES TAGES:  Sollte Jan Bö...

Posted by Oliver Kalkofe on Montag, 11. April 2016

"Der gehört in den Knast!" Hier äußert sich Titanic-Chefredakteur Tim Wolff zum Fall Böhmermann. Das ganze Interview finden Sie auf www.dbate.de

Erdogans scharfer Protest gegen einen Satire-Beitrag des NDR-Fernsehmagazins "extra 3" war der Anlass für Böhmermanns Aktion. Das wiederum hat nun sogar eine Strafanzeige des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan ausgelöst.


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal