Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

Flüchtlinge: Mehrheit der Deutschen glaubt nicht an EU-Türkei-Deal

ZDF-Politbarometer  

Mehrheit glaubt nicht an den Flüchtlingsdeal

13.05.2016, 19:38 Uhr | t-online.de

Flüchtlinge: Mehrheit der Deutschen glaubt nicht an EU-Türkei-Deal. Flüchtlinge in Griechenland: Die Deutschen glauben nicht an den Türkei-Deal der EU. (Quelle: AP/dpa)

Flüchtlinge in Griechenland: Die Deutschen glauben nicht an den Türkei-Deal der EU. (Quelle: AP/dpa)

Die Mehrheit der Deutschen glaubt nicht, dass der Flüchtlingsdeal der EU mit der Türkei klappen wird. Das geht aus dem aktuellen "ZDF Politbarometer" hervor.

59 Prozent der Befragten waren der Meinung, dass der Deal mit dem türkischen Präsidenten Erdogan scheitern wird. Nur 34 Prozent glauben, dass das umstrittene Abkommen Bestand haben wird. 

Mehrheit lehnt Visafreiheit für Türken ab 

Eine noch deutlichere Mehrheit von 68 Prozent steht dem Flüchtlingsabkommen generell skeptisch gegenüber. Die Visafreiheit für türkische Menschen, die Kernbestandteil der Übereinkunft ist, wird von 61 Prozent der Befragten abgelehnt. 

Auch an eine EU-weite Lösung der Flüchtlingskrise glauben nur wenige: Gerade einmal elf Prozent gehen davon aus, dass die Menschen künftig gleichmäßig in Europa verteilt werden. 87 Prozent halten das für unrealistisch. 

SPD sackt auf Allzeittief 

Unterdessen ist die SPD auf einen historischen Tiefstand abgesackt. Wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre, kämen die Sozialdemokraten nur auf 21 Prozent - ein Minus von einem Prozentpunkt gegenüber der Vorwoche.

Die Union verharrt auf ihrem schlechtesten Wert seit fast fünf Jahren, nämlich bei 33 Prozent, wie die Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen weiter zeigt. Die Linke läge bei 8 Prozent, die Grünen bei 14 Prozent und die FDP bei 7 Prozent, alle jeweils unverändert. Die AfD könnte zulegen auf 13 Prozent (plus 1), ihr bisher bester Wert. 

Derzeit reicht es nur für eine Große Koalition 

Damit gäbe es nur eine Mehrheit für CDU/CSU und SPD. Von denkbaren Dreierbündnissen würde es auch für CDU/CSU, Grüne und FDP reichen.

Im jüngsten ARD-"Deutschlandtrend" lagen die Sozialdemokraten sogar lediglich bei 20 Prozent, nur fünf Punkte vor der AfD.


Für das ZDF Politbarometer wurden zwischen dem 10. und 12. Mai 1263 Menschen befragt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal