Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

Kommentar: Demokratie in Gefahr - Zeit zum aufwachen!

Demokratie in Gefahr  

Wacht endlich auf, ihr Luschen!

29.08.2016, 09:54 Uhr | t-online.de

Kommentar: Demokratie in Gefahr - Zeit zum aufwachen!. Das Plenum des Bundestages: Zu viel Gesülze, zu wenig echte Kommunikation. (Quelle: Imago / Metodi Popov)

Das Plenum des Bundestages: Zu viel Gesülze, zu wenig echte Kommunikation. (Quelle: Imago / Metodi Popov)

Ein Kommentar von Christian Kreutzer
 
Falls Ihr Politiker es noch nicht gemerkt habt: Ihr seid dabei Euch abzuschaffen. Es gibt ein paar Entwicklungen, vor denen Ihr steht wie das Reh im Scheinwerferlicht: Die liberale Demokratie, unser System, Euer System, überzeugt immer weniger Menschen. Schlimmer noch: Viele sehnen sich wieder nach dem "starken Mann", der rigoros durchgreift.
 
Wenn man alle Umfragen realistisch zusammenfasst, dann stehen derzeit nur noch rund zwei Drittel der Deutschen hinter dem, was Ihr da tut und wie Ihr es tut. Zwei Drittel sind in einer Demokratie wenig.

Viele Leute in dieser Republik denken, dass Ihr viel redet, aber nichts gebacken kriegt. Dass Ihr von unserem Geld Banken rettet, aber auf den kleinen Mann pfeift. Dass Ihr zuseht, wie die Schere zwischen Arm und Reich immer weiter aufgeht; zuseht, wie die untere Mittelschicht kaum noch Aufstiegschancen hat oder wie Firmen Arbeitsplätze in Billiglohnländer schaufeln – Firmen, die von der Infrastruktur profitieren, die wir bezahlt haben. 

Lügen über Lügen, schneller, als man widersprechen kann 

Klar: Die ungezügelte Globalisierung macht uns alle kirre; ein nie abreißender, hysterischer Strom von Nachrichten und Behauptungen überflutet uns und Euch. Das kann jeden ratlos machen. Aber jetzt schon ziehen alle, die insgeheim immer an der Demokratie gezweifelt haben, wieder ganz offen über sie und Euch her.

Alle, die es schlecht meinen, verbreiten fröhlich Lügen über Lügen, schneller, als man widersprechen kann. Sie können ja auch alles behaupten und müssen nichts beweisen. Und das Schlimmste ist: Immer mehr Leute glauben den Lügen - einfach so, weil sie dem Bild entsprechen, das sie sich von Euch gemacht haben. 

Dass Schreihälse, wie die Anführer von AfD und Pegida, es nicht ernst meinen, wenn sie "Politik vom Volk und für das Volk" versprechen, dass Euer endloses Ringen um Lösungen zwar zäh und langwierig ist, aber letztlich die einzige Möglichkeit, zum Ziel zu kommen, das erreicht viele gar nicht mehr. So frustriert sind sie von dem, was Ihr scheinbar oder tatsächlich nicht auf die Kette kriegt.

Die Menschen hier draußen sind Eure Chefs 

Und Ihr? Wenn man privat mit Euch spricht, bekommt man viel Kluges zu hören. In der Öffentlichkeit dagegen sondert Ihr viel zu oft allgemeines Gesülze ab, haltet "Parteidisziplin", wollt Euren Vorsitzenden nicht "reingrätschen". Deswegen redet Ihr so perfekt daher, dass Ihr am Ende oft gar nichts gesagt habt. Oder: Ihr mischt Euch selbst unter die Angstmacher. Oder: Ihr macht es wie die Kanzlerin und schweigt gleich mehrere Monate lang.

Ist Euch klar, dass viele Bürger sich verarscht fühlen? Dass sie stinkwütend sind, weil Ihr zu glauben scheint, man könne ihnen was vom Pferd erzählen, wenn es sich in Wahrheit um einen Esel handelt? Oder weil Ihr so tut, als ginge es die Öffentlichkeit eigentlich gar nichts an, was Ihr da treibt?

Wacht endlich auf, Ihr Luschen! Hier draußen sind viele intelligente Menschen, die ernst genommen werden wollen. Diese Menschen sind Eure wahren Chefs. Ihnen verdankt Ihr Euer Mandat. Redet mit uns, wie mit Erwachsenen. Benennt konkret Probleme, die wirklich existieren, auch dann, wenn es weh tut – selbst dann, wenn Eure Parteichefs oder sogar die Wähler selbst das Problem sind. Traut uns mehr zu. Sucht unsere Nähe, auch wenn kein Wahlkampf ist. Riskiert auch mal was. Beratet Euch mit uns. Wir sind gar nicht so streng. Nur, wenn wir uns nicht ernst genommen fühlen, werden wir wütend.

Und macht uns verdammt noch mal Mut, statt uns Ängste einzureden. Deutschland ist ein starkes und erfolgreiches Land. Wir können so gut wie alles erreichen. Aber nur, wenn Ihr endlich aufwacht.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
zur Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal