Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

Bautzen: Krawalle zwischen Flüchtlingen und Rechtsextremen

Mehr als 100 Beteiligte  

Gewalt zwischen Flüchtlingen und Rechten in Bautzen

15.09.2016, 11:28 Uhr | dpa, t-online.de

Bautzen: Krawalle zwischen Flüchtlingen und Rechtsextremen . Erneut kam es in Bautzen zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. (Quelle: dpa)

Erneut kam es in Bautzen zu gewalttätigen Auseinandersetzungen. (Quelle: dpa)

Im sächsischen Bautzen ist es erneut zu Krawallen zwischen Einheimischen und Flüchtlingen gekommen. Die Polizei musste die rund 100 Störer mit einem Großaufgebot voneinander trennen.

Wie die Polizei mitteilte, standen sich am Mittwochabend auf einem Platz rund 80 gewaltbereite Männer und Frauen - zum Großteil aus dem politisch rechten Spektrum - sowie 20 junge Asylbewerber gegenüber. Zwischen beiden Lagern kam es zu verbalen und tätlichen Übergriffen. Es seien Flaschen geworfen worden, berichteten Zeugen.

Wie der MDR berichtet, skandierten die Rechten Parolen wie "Bautzen und der Kornmarkt gehören zu Deutschland". In einem im Internet kursierenden Video ist außerdem zu hören, wie ein Mob "Wir sind das Volk!" brüllt. Der genaue Auslöser der Randale ist unklar - dem MDR sagte ein Polizeisprecher, dass sich die Lage "sehr diffus" gestalte.

Großaufgebot der Polizei verhindert Schlimmeres

Ein Großaufgebot von rund 100 Polizisten trennte die Gruppen und forderte sie auf, den Platz zu verlassen. Aus der Reihe der Asylsuchenden wurden die Beamten den Angaben zufolge unter anderem mit Flaschen und Holzlatten beworfen. Nachdem die Flüchtlinge in ihre Unterkunft flohen, musste die Polizei vor dem Gebäude weitere Übergriffe verhindern.

Wie Mopo24 berichtet, befand sich in der Unterkunft ein 32-jähriger Marokkaner, der Schnittverletzungen an den Armen hatte. Wie er sich diese zugezogen hat, werde noch ermittelt. Die Polizei habe einen Krankenwagen angefordert. Dieser sei von den Rechten mit Steinen beworfen und an der Anfahrt gehindert worden. Nur unter Polizeischutz habe er bis zum Heim fahren können.

Immer wieder Ausschreitungen

In Bautzen war es in den vergangenen Monaten immer wieder zu Konflikten gekommen. Zuletzt wurde am Dienstagabend ein 32 Jahre alter Bautzener durch einen Flaschenwurf verletzt. Im Februar hatten betrunkene Schaulustige bei einem vorsätzlich gelegten Feuer in einer künftigen Flüchtlingsunterkunft mit unverhohlener Freude zugesehen, einige behinderten die Löscharbeiten.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal