Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Gesellschaft >

Böhmermann übt scharfe Kritik an türkischer Politik

"Ein großer trauriger Witz"  

Böhmermann übt scharfe Kritik an türkischer Politik

05.10.2016, 19:01 Uhr | dpa, rtr, t-online.de

Böhmermann übt scharfe Kritik an türkischer Politik. Einen Tag nach der Einstellung des Verfahrens hat Jan Böhmermann persönlich Stellung zu der nach ihm benannten Affäre genommen. (Quelle: dpa)

Einen Tag nach der Einstellung des Verfahrens hat Jan Böhmermann persönlich Stellung zu der nach ihm benannten Affäre genommen. (Quelle: dpa)

Jan Böhmermann hat das Ende der Ermittlungen gegen ihn wegen seines "Schmähgedichts" mit scharfer Kritik an der türkischen Politik kommentiert. "Im Vergleich zu dem, was kritische Journalisten, Satiriker oder Oppositionelle in der Türkei damals und auch jetzt gerade durchmachen, ist dieses ganze Theater um die Böhmermann-Affäre schon wieder ein großer trauriger Witz", sagte der Satiriker.

In seiner über YouTube verbreiteten Stellungnahme kritisierte Böhmermann auch den Wirbel, den das Gedicht in Deutschland ausgelöst hatte. "Wenn ein Witz eine Staatskrise auslöst, ist das nicht das Problem des Witzes, sondern des Staates", sagte der 35-Jährige.

Der Grimme-Preisträger hatte Ende März ein "Schmähgedicht" über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in seiner Sendung "Neo Magazin Royale" vorgetragen. Die Staatsanwaltschaft ermittelte daraufhin unter anderem wegen Verdachts auf Beleidigung eines ausländischen Staatsoberhaupts gegen den TV-Moderator. Am Dienstag wurde das Verfahren eingestellt.

"Juristisches Proseminar"

"Ich freue mich, dass die Staatsanwaltschaft Mainz nicht den Aufwand gescheut hat, sich die komplette Neo Magazin Royal-Sendung vom 31. März 2016 anzuschauen." Er freue sich zudem, dass die Staatsanwaltschaft sein "juristisches Proseminar" - was eigentlich Schmähkritik sei - in den entsprechenden inhaltlichen und zeitlichen Kontext gestellt habe. Er könne nun wieder rausgehen und zu jedem Thema Witze machen, sagte der Satiriker.

Böhmermanns Stellungnahme war eingebettet in satirische Einlagen. Zu Beginn wandte er sich an sein "durchschnittlich informiertes verständiges Publikum" und griff damit eine Formulierung der Staatsanwaltschaft auf. Zum Schluss verabschiedete er sich mit dem Lied "Always look on the bright side of life".

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal