Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Prozess um Buback-Mord: Ehemalige RAF-Kämpfer nennen Mörder

Ehemalige RAF-Kämpfer nennen Buback-Mörder

27.09.2010, 16:42 Uhr | Von Helmar Büchel, Spiegel Online

Prozess um Buback-Mord: Ehemalige RAF-Kämpfer nennen Mörder. Der Tatort mit den zugedeckten Leichen von Siegfried Buback (vorne links) und seines Fahrers sowie der Dienstwagen des Generalbundesanwaltes (Foto: dpa)

Der Tatort mit den zugedeckten Leichen von Siegfried Buback (vorne links) und seines Fahrers sowie der Dienstwagen des Generalbundesanwaltes (Foto: dpa)

Wer erschoss Generalbundesanwalt Siegfried Buback und seine beiden Begleiter? Mehr als 30 Jahre lang schwiegen die RAF-Terroristen, jetzt haben ehemalige Kämpfer gegenüber "Spiegel TV" Stefan Wisniewski als Attentäter benannt - und Verena Becker entlastet.

Weitere Nachrichten und Links

Wenige Tage vor Prozessauftakt gegen die ehemalige RAF-Terroristin Verena Becker wegen mutmaßlicher Beteiligung am Anschlag auf Siegfried Buback haben frühere Mitkämpfer die inzwischen 58-jährige Angeklagte durch neue Angaben entlastet.

Verena Becker sei nicht die Schützin auf dem Rücksitz des Motorrades gewesen. Dies berichteten übereinstimmend die früheren RAF-Mitglieder Silke Maier-Witt und Peter-Jürgen Boock im Interview mit "Spiegel TV". Beide belasten stattdessen den ehemaligen RAF-Kämpfer Stefan Wisniewski als den Mörder Siegfried Bubacks. Das Tatmotorrad sei damals von Günter Sonnenberg gesteuert worden.

Wisniewski meldete geglückten Anschlag

Silke Maier-Witt brach ihr über 30-jähriges Schweigen zu den Tätern von Karlsruhe. Nach ihren Angaben hat Stefan Wisniewski nach erfolgreicher Flucht vom Anschlagsort, noch am 7. April 1977, per Telefon das Gelingen der Operation durchgegeben.

Boock sagte "Spiegel TV": "Die Codeworte waren: 'Dem Onkel geht es wieder gut!'" Boock selbst sei dabei gewesen, als Brigitte Mohnhaupt, die damalige Anführerin der zweiten RAF-Generation, den Anruf Wisniewskis in einer konspirativen Wohnung in Amsterdam entgegengenommen habe.

Ermittlungen bisher erfolglos

Mohnhaupt habe anschließend Sieglinde Hofmann von dem Telefonat unterrichtet, da Hofmann als damalige Geliebte Wisniewskis in großer Sorge um ihren Freund gewesen sei. Sieglinde Hofmann wiederum habe ihr von den Details berichtet, bestätigte Silke Maier-Witt. Die damals 27-Jährige befand sich nach eigenen Angaben gemeinsam mit Boock, Mohnhaupt und Hofmann im Amsterdamer Unterschlupf. Maier-Witt: "Ich weiß es deshalb, weil Sieglinde Hofmann, die Wisniewski sehr nahe stand, ganz erleichtert war, dass er damals gut weggekommen ist."

Ein in dieser Woche bekannt gewordener Geheimvermerk des Bundesamtes für Verfassungsschutz, wonach Verena Becker am Tattag gemeinsam mit Brigitte Mohnhaupt nicht in Europa, sondern in der irakischen Hauptstadt Bagdad gewesen sei, bezeichneten sowohl Maier-Witt als auch Boock als falsch. Boock sagte dazu: "Das ist absoluter Humbug!"

Gegen den 57-jährigen Stefan Wisniewski ermittelt die Bundesanwaltschaft seit 2007 wegen einer möglichen Beteiligung am Buback-Attentat. Bisher allerdings ohne Ergebnis.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
Anzeige
Surfen, streamen, chatten und telefonieren? Kein Problem!
zur Allnet Flat Plus bei congstar
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019