Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Was sich für Verbraucher zum 1. November ändert

Was sich für Verbraucher zum 1. November ändert

31.10.2010, 09:21 Uhr | t-online.de, AFP

Was sich für Verbraucher zum 1. November ändert. Justizpolitik und Gesetze: Zum 1. November gibt es unter anderem einen neuen Personalausweis (Foto: dpa)

Zum 1. November gibt es unter anderem einen neuen Personalausweis (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Anfang November müssen sich die Bürger auf allerhand Neues einstellen, es treten eine Reihe von Änderungen in Kraft. Für viel Wirbel sorgte bereits der neue Personalausweis. Er löste teilweise noch einmal einen Ansturm auf den alten Ausweis aus. Ab 1. November wird dann nur noch die neue Chipkarte ausgestellt.

Gute Nachrichten gibt es für BAföG-Bezieher: Sie sollen in Zukunft mehr Geld in der Tasche haben. Dagegen wird es für Verkehrssünder im Ausland unter Umständen teuer. Wer in die USA fliegen will, muss sich auf einen größeren bürokratischen Aufwand einstellen - denn sonst können die Passagiere gleich zu Hause bleiben. Und für Steuersünder könnte es in Zukunft in Liechtenstein ungemütlich werden. Hier die Änderungen im Überblick zum Durchklicken

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: