Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Berlin: Finanzsenator Ulrich Nußbaum tritt mit Wowereit zurück

Zeitgleich mit Wowereit  

Berlins Finanzsenator tritt zurück

17.10.2014, 17:07 Uhr | dpa, t-online.de

Berlin: Finanzsenator Ulrich Nußbaum tritt mit Wowereit zurück. Finanzsenator Ulrich Nußbaum erklärt auf der Pressekonferenz seinen Rücktritt. (Quelle: dpa)

Finanzsenator Ulrich Nußbaum erklärt auf der Pressekonferenz seinen Rücktritt. (Quelle: dpa)

Berlins Finanzsenator Ulrich Nußbaum (parteilos, für SPD) tritt von seinem Amt zurück. Das teilte der 57-Jährige in einer persönlichen Erklärung mit. Er wird nach dem Rücktritt von Klaus Wowereit für einen Nachfolge-Senat nicht zur Verfügung stehen.

Nußbaum teilte diese Entscheidung den drei SPD-Bewerbern für die Nachfolge Wowereits schriftlich mit, dass er nach Wowereits Abtreten nicht mehr zur Verfügung stehe, berichteten bereits vorab mehrere Berliner Medien. Er werde sich am 11. Dezember zeitgleich mit Regierungschef Klaus Wowereit (SPD) zurückziehen, sagte Nußbaum am Freitag.

Zuvor Finanzsenator in Bremen

Sein Amt trat Nußbaum im April 2009 als Nachfolger von Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) an. Dieser wechselte damals zur Bundesbank. Zuvor war der Jurist und erfolgreiche Unternehmer Nußbaum von 2003 bis 2007 Finanzsenator in Bremen.

In den vergangenen Jahren hatte der parteilose Senator wiederholt Auseinandersetzungen mit verschiedenen Kollegen im Senat. Besonders sein Verhältnis zu Stadtentwicklungssenator Michael Müller (SPD) und Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) galt als schwierig.

Müller werden gute Chancen eingeräumt, die Nachfolge von Wowereit anzutreten. Das SPD-Mitgliedervotum über den Nachfolger ging am Freitag zu Ende, die Stimmen sollen an diesem Samstag ausgezählt werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal