Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Übergriffe Köln: Leiterin der Pressestelle der Polizei räumt Posten

Kritik an Informationspolitik  

Leiterin der Pressestelle bei der Kölner Polizei geht

13.01.2016, 16:38 Uhr | dpa

Nach fünf Jahren Dienst hat die Leiterin der Pressestelle bei der Polizei Köln ihren Posten geräumt. Nach den massiven Übergriffen auf Frauen an Silvester in Köln und der Kritik an der Informationspolitik gehe Martina Kaiser auf eigenen Wunsch, sagte eine Sprecherin.

Zuvor hatte die "Kölnische Rundschau" von ihrem Weggang berichtet.

Trotz der Exzesse in der Silvesternacht hatte die Polizei noch am Neujahrsmorgen eine Mitteilung verbreitet, in der von einem weitgehend friedlichen Verlauf die Rede war.

Polizeipräsident in einstweiligen Ruhestand

Unter anderem deswegen war Polizeipräsident Wolfgang Albers unter Druck geraten. NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) hatte seinen Parteifreund am vergangenen Freitag in den einstweiligen Ruhestand versetzt.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal