Anzeige
Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Regierung will Atom-Zwischenlager gegen Terrorgefahr sichern

Sorge um Diebstahl  

Regierung will Atom-Zwischenlager gegen Terror sichern

07.04.2016, 09:15 Uhr | dpa, t-online.de

Regierung will Atom-Zwischenlager gegen Terrorgefahr sichern. Verstsärkter Schutz gegen Terrorgefahr notwendig: das Atom-Zwischenlager im westfälischen Ahaus. (Quelle: dpa)

Verstsärkter Schutz gegen Terrorgefahr notwendig: das Atom-Zwischenlager im westfälischen Ahaus. (Quelle: dpa)

Angesichts der schwelenden Terrorgefahr sorgt sich die Bundesregierung um die Sicherheit von Atommüll-Zwischenlagern und will diese deshalb besser schützen. Nach Medienberichten gehe es auch darum, die Anlagen auf kriminelle oder extremistische Mitarbeiter zu überprüfen. 

Wie die Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland unter Berufung auf Informationen aus der Abteilung für Strahlenschutz im Bundesumweltministerium berichten, soll mit mit einer neuen Richtlinie auch einer "Entwendung von radioaktiven Stoffen durch einen möglichen Innentäter entgegengewirkt werden."  

Unmittelbar nach den islamistischen Anschlägen in Brüssel waren im belgischen Atomkraftwerk Tihange alle Mitarbeiter, die nicht unbedingt gebraucht wurden, nach Hause geschickt worden. Laut Medienberichten sollte das Risiko minimiert werden, dass gefährliche Personen auf dem Gelände sind.

Pläne sollen geheim bleiben

Wie die Zeitungen weiter berichten, will die Regierung ihre Pläne geheim halten. Das im Umweltressort geplante "untergesetzliche Regelwerk" bedürfe auch nicht der Zustimmung des Bundestages. Es soll demnach im November im Fachausschuss Strahlenschutz des Länderausschusses für Atomkernenergie (LAA) vorgestellt werden.

Unklar ist indes, welche konkreten Maßnahmen die neue Richtlinie vorschreiben soll. Im Zwischenlager Ahaus lagern dem Bericht zufolge derzeit 329, in Gorleben 113 und in Lubmin 74 Behälter mit Kernbrennstoffen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe