Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Terrorgefahr: Thomas de Maizière mahnt Deutsche zu Wachsamkeit

...

"Hinweise an Behörden unverzichtbar"  

De Maizière ruft Bevölkerung zu mehr Wachsamkeit auf

15.06.2016, 15:52 Uhr | dpa, AFP, t-online.de

Terrorgefahr: Thomas de Maizière mahnt Deutsche zu Wachsamkeit. Laut Thomas de Maizière geht die Terrorgefahr auch immer stärker von Einzeltätern aus.  (Quelle: dpa)

Laut Thomas de Maizière geht die Terrorgefahr auch immer stärker von Einzeltätern aus. (Quelle: dpa)

Nach den Terroranschlägen von Orlando und Paris hat Innenminister Thomas de Maizière die Bevölkerung zu erhöhter Wachsamkeit aufgerufen. "Wir müssen uns inzwischen sowohl auf Einzelattentate als auch auf gemischte Anschläge wie in Paris und international koordinierte Terroranschläge vorbereiten."

Sich nur auf eines dieser Szenarien zu konzentrieren, genüge nicht, sagte der CDU-Politiker der "Rheinischen Post". In der Bevölkerung sei eine erhöhte Achtsamkeit nötig, "wenn sich Familienangehörige, Nachbarn oder Freunde radikalisieren".

Radikalisierung beginnt im persönlichen Umfeld

"Das muss Teil unserer Sicherheitsarchitektur sein. Solche Hinweise an die Behörden sind unverzichtbar für die Vereitelung von Terroranschlägen." So erfolge die Radikalisierung späterer Attentäter nicht nur im Internet, sondern beginne regelmäßig auch im persönlichen Umfeld der Menschen.

Die jüngsten Anschläge auf einen Nachtclub in Orlando im US-Bundesstaat Florida und auf ein Polizisten-Ehepaar in Paris waren möglicherweise von dschihadistisch radikalisierten Einzeltätern ausgegangen.

De Mazières Aufruf erfolgt im Vorfeld der Innenministerkonferenz von Bund und Ländern an diesem Mittwoch. Dabei kommen die Ressortchefs zu einer dreitägigen Tagung im Saarland zusammen und beraten sowohl über Wohnungseinbrüche, Gewalt gegen Polizisten wie auch über die Bedrohung durch Terroristen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018