Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Mecklenburg-Vorpommern: SPD setzt weiter auf die Große Koalition

Nach Landtagswahl im Norden  

Mecklenburg-Vorpommern: SPD setzt weiter auf die Union

17.09.2016, 08:13 Uhr | AFP

Mecklenburg-Vorpommern: SPD setzt weiter auf die Große Koalition. Ministerpräsident und SPD-Landeschef Erwin Sellering will weiter mit der Union regieren. (Quelle: dpa)

Ministerpräsident und SPD-Landeschef Erwin Sellering will weiter mit der Union regieren. (Quelle: dpa)

Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will weiter mit der CDU regieren. Die Parteigremien beschlossen in Güstrow, mit den Christdemokraten über die Fortsetzung der Koalition zu verhandeln, wie ein Sprecher von Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) mitteilte.

SPD und CDU regieren seit zehn Jahren zusammen. Bei der Landtagswahl vor knapp zwei Wochen hatte die SPD 30,6 Prozent der Stimmen erreicht. Die CDU kam auf 19,0 und die Linkspartei auf 13,2 Prozent. Alle drei Parteien mussten damit deutliche Verluste hinnehmen. Wahlgewinner war die AfD mit 20,8 Prozent.

Nach der Landtagswahl hatte die SPD mit der CDU die Chancen für eine Fortsetzung der bisherigen Koalition augelotet. Ebenso sprach sie mit der Linkspartei über die Möglichkeit einer Neuauflage des Bündnisses von 1998 bis 2006.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal