Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland >

Klimawandel: Heftige Kritik – Diese Punkte am Klimaschutzgesetz wurden geändert

Kritik am neuen Entwurf  

Diese Punkte am Klimagesetz wurden geändert

07.10.2019, 17:35 Uhr
Klimawandel: Heftige Kritik – Diese Punkte am Klimaschutzgesetz wurden geändert. Ein Kraftwerk bei Sonnenuntergang: Vier Punkte sind im neuesten Entwurf des Klimagesetzes verändert worden.  (Quelle: imago images)

Ein Kraftwerk bei Sonnenuntergang: Vier Punkte sind im neuesten Entwurf des Klimagesetzes verändert worden. (Quelle: imago images)

Echter Klimaschutz oder eine Mogelpackung? Am Klimaschutzgesetz der Regierung gibt es heftige Kritik. Einige Passagen wurden verändert. Ein Überblick. 

Das Klimaschutzgesetz der Bundesregierung steht unter Beschuss: Opposition und Umweltverbände beklagen, dass das Gesetz, das den Ausstoß von CO2 in Deutschland begrenzen soll, an zentralen Punkten abgeschwächt wurde. Kanzlerin Angela Merkel hat diese Vorwürfe bereits zurückgewiesen. Trotzdem gibt es zwischen dem Entwurf aus dem Frühjahr und der Fassung, die am Mittwoch im Kabinett verabschiedet werden soll, zentrale Unterschiede. Ein Überblick.

1. Wunsch statt Verpflichtung

Im Januar hieß es im Gesetzesentwurf in Paragraf 1 noch: "Zur Vermeidung einer (…) Störung des Klimasystems soll die Freisetzung von Treibhausgasen weitestgehend gemindert und bis zur Mitte des Jahrhunderts die Netto-Treibhausgasneutralität erreicht werden." Dieser Passus ist in der aktuellen Fassung geändert worden. Stattdessen bekennt sich Deutschland nun dazu, "Treibhausgasneutralität bis 2050 als langfristiges Ziel zu verfolgen."

2. Weniger langfristige Klimaschutzziele

Im Frühjahrsentwurf sind unter Paragraf 3 nationale Ziele für die Treibhausgasreduzierung klar vorgegeben. Mindestens 40 Prozent bis 2020, mindestens 55 Prozent bis 2030, mindestens 70 Prozent bis 2040 und mindestens 95 Prozent bis 2050 sollten im Vergleich zu 1990 gemindert werden. Im neuen Entwurf reichen die Ziele nicht mehr so weit in die Zukunft. Übrig geblieben ist ein einziger Zielwert: "Die Treibhausgasemissionen werden im Vergleich zum Jahr 1990 schrittweise gemindert, dabei um mindestens 55 Prozent bis zum Zieljahr."

3. Die Frage nach dem jährlichen Report

Unabhängige Experten sollen künftig die CO2-Sparziele der Ministerien überprüfen, heißt es in beiden Gesetzesentwürfen. Doch neben dem Namen dieser Kontrollinstanz – aus Sachverständigengremium (alte Fassung) ist eine Expertenkommission (neue Fassung) geworden – hat sich auch der Zeitpunkt geändert, an dem die Experten aktiv werden: "Es (das Sachverständigengremium) legt dem Deutschen Bundestag bis zum 15. Dezember jeden Jahres ein Hauptgutachten vor", hieß es so noch im ersten Entwurf. Ein solches turnusmäßiges Gutachten gibt es jetzt nicht mehr. Stattdessen werden die Kontrolleure erst dann tätig, wenn das Umweltbundesamt seinen Jahresbericht an die Expertenkommission verschickt. 
 

 
In früheren Medienberichten hieß es, die Regierung wolle sich so der Kontrolle entziehen. Das Umweltministerium und Kanzlerin Merkel wiesen diese Darstellung mittlerweile vehement zurück.

4. CO2-Tausch bei Überschreitung

Ebenfalls neu im aktuellen Entwurf ist die Möglichkeit für die Ministerien, dass die CO2-Minderungen auch in einem anderen Sektor oder sektorenübergreifend erbracht werden können, wenn ein Sektor das Einsparziel verfehlt. Die Tauschmöglichkeit werde auf die Bereiche Verkehr, Gebäude und Landwirtschaft beschränkt, sagte ein Ministeriumssprecher: "Das funktioniert nur, wenn jemand einen Tauschpartner findet." Die Gesamtsumme der CO2-Minderung müsse am Ende aber gleich hoch sein.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal