t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomePolitikDeutschlandInnenpolitik

Bundestagsabgeordnete Joana Cotar tritt aus AfD aus: "Zu viele rote Linien überschritten"


"Zu viele rote Linien überschritten"
Bundestagsabgeordnete Joana Cotar tritt aus AfD aus

Von afp
Aktualisiert am 21.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Bundestagsabgeordnete der AfD, Joana Cotar: Auch weiterhin will sich Cotar als Bundestagsabgeordnete einsetzen.Vergrößern des BildesJoana Cotar: Trotz ihres Austritts aus der AfD will sie sich als Bundestagsabgeordnete einsetzen. (Quelle: Christoph Hardt via www.imago-images.de/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die AfD habe sie vor fast zehn Jahren in Hessen mit aufgebaut. Nun entscheidet sich Bundestagsabgeordnete Joana Cotar, die Partei zu verlassen.

Die hessische Bundestagsabgeordnete Joana Cotar ist nach eigenen Angaben aus der AfD und der AfD-Bundestagsfraktion ausgetreten. Dieser Schritt sei ihr "nach fast zehn Jahren nicht leichtgefallen", erklärte Cotar am Montag. "Schließlich habe ich die Partei in Hessen mit aufgebaut."

Empfohlener externer Inhalt
X
X

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen X-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren X-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Cotar warf der AfD vor, "zu viele rote Linien überschritten" zu haben. Dazu zählte sie die "Anbiederung an die diktatorischen und menschenverachtenden Regime in Russland, China und jetzt auch den Iran", den "Opportunismus und das Dauermobbing im Kampf um Posten und Mandate" sowie "den Aufbau korrupter Netzwerke in der Partei".

"Ich stand und stehe für eine konstruktive, freiheitlich-konservative Politik auf Basis des Grundgesetzes", erklärte Cotar weiter. Dazu zählte sie "das Prinzip der Eigenverantwortung, die Anerkennung von Leistung, ein schlanker Staat, Meinungsfreiheit ohne Zensur oder Überwachung und echter Patriotismus". Dafür werde sie sich auch künftig als Bundestagsabgeordnete einsetzen.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website