Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Innenpolitik >

Günther Beckstein: Autofahren nach zwei Maß Bier "ist nicht das Problem"

...

Protest gegen niedrigere Promillegrenze  

Beckstein: Autofahren geht noch nach zwei Maß

16.09.2008, 16:14 Uhr

Günther Beckstein will die Promillegrenze nicht senken (Quelle: ddp) Der bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein hat sich strikt gegen eine Senkung der Promillegrenzen ausgesprochen. Dies berichtet die Münchner Abendzeitung.

"Es ist nicht das Problem, wenn einer eine Maß trinkt, oder, wenn er ein paar Stunden da ist, auch zwei", sagte er auf einer Wahlkampfveranstaltung in Erding im Weißbräuzelt. Die CSU sei dagegen, eine "anständige Maß" auf den Index zu stellen.

Bundesregierung will Promillegrenze weiter senken

Beckstein wendet sich gegen die Forderung der Bundesregierung, die Promillegrenze weiter zu senken. Auch Alkoholwerbung soll verboten, die Gefahren des Trinkens auf der Flasche ausgewiesen werden, vergleichbar mit den Warnhinweisen auf Zigarettenschachteln. Nach dem Willen der Drogenbeauftragten der Bundesregierung soll es demnach schon für 0,2 Promille einen Monat Fahrverbot und vier Punkte in Flensburg geben. Außerdem soll ein Bußgeld von 250 Euro fällig werden.

Beckstein kämpft gegen die "Prohibition"

"Wir brauchen keine prohibitionsähnlichen Maßnahmen, sondern einen verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol", begründete Beckstein in Erding seine Proteste. Der maßvolle Genuss von Bier und Wein gehörte zur Kultur, so der Ministerpräsident weiter. Die Besucher des Festzeltes quittierten seine Einlassungen mit schallendem Gelächter, wie die "Münchner Abendzeitung" berichtet.

Staatskanzlei bemüht sich um Schadensbegrenzung

Die bayerische Staatskanzlei war nach Becksteins Vorstoß um Schadensbegrenzung bemüht. "Beckstein ist doch völlig unverdächtig, einem hemmungslosen Alkoholkonsum und einer Gefährdung der Verkehrssicherheit das Wort zu reden", sagte sein Sprecher Michael Ziegler. Eine ausgeschenkte Maß sei im Bierzelt nur eine gut eingeschenkte Halbe. "Und wenn man in fünf Stunden was Gescheites isst und zwei schlecht eingeschenkte Maß trinkt, müsste das doch noch gehen", sagt Ziegler.

Drogenbeauftragte ist erbost

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Sabine Bätzing, kritisierte Beckstein heftig. "Günther Beckstein hat wohl einen über den Durst getrunken", erklärte sie am Dienstag in Berlin. Zwei Liter Bier würden die Trinkmengenempfehlungen der Weltgesundheitsorganistation um das dreifache übersteigen. In bestimmten Situationen müsse auf Alkohol verzichtet werden - dazu gehöre neben Schwangerschaften der Straßenverkehr.

Grüne: "Makabre Ansichten"

Auch die Grünen im Bundestag attackierten den Regierungschef scharf: Becksteins "makabre Ansichten" seien nur vor dem Hintergrund der katastrophalen Umfragewerte der CSU zu erklären, erklärte der Parlamentarische Geschäftsführer Volker Beck. Die Grünen-Landesvorsitzende Theresa Schopper legte Beckstein nahe, "über eine Promillegrenze bei Bierzelt-Auftritten" nachzudenken. "Das würde das Urteilsvermögen steigern und Unsinn vermeiden."

Proteste 1997 ohne Erfolg

Schon 1997 protestierte Beckstein gegen die Senkung der Promillegrenze von 0,8 auf 0,5 Promille. Dies sei ein "Anschlag gegen die bayerischen Volksfeste" wetterte er damals. Geholfen hat es allerdings nicht, die Promillegrenze wurde trotz der CSU-Proteste geändert.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Strafft effektiv: der NIVEA Q10 figurformende Shorty
jetzt 30% günstiger auf NIVEA.de
Anzeige
EntertainTV Plus mit 120,- € TV-Bonus sichern!*
hier EntertainTV Plus bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018