Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Militär & Verteidigung >

Im Ersten Weltkrieg versenkt: Wrack von deutschem U-Boot am Grund der Nordsee entdeckt

Im Ersten Weltkrieg versenkt  

Wrack von deutschem U-Boot am Grund der Nordsee entdeckt

16.05.2015, 09:27 Uhr | dpa, t-online.de

Im Ersten Weltkrieg versenkt: Wrack von deutschem U-Boot am Grund der Nordsee entdeckt. Ein Unterwasser-Sonarscan zeigt das Wrack eines deutschen U-Bootes, das am Grund der Nordsee gefunden wurde. (Quelle: dpa/JD-Contractor A/S )

Ein Unterwasser-Sonarscan zeigt das Wrack eines deutschen U-Bootes, das am Grund der Nordsee gefunden wurde. (Quelle: JD-Contractor A/S /dpa)

Das Wrack eines deutschen U-Bootes aus dem Ersten Weltkrieg, das im April 2014 am Grund der Nordsee gefunden wurde, wird ab Sommer die Attraktion im neuen Seeschlacht-Museum in Thyborøn in Jütland sein.

Das Minenleger-U-Boot mit 40 Mann an Bord sei Ende Oktober 1918, kurz vor Kriegsende, von einem britischen U-Boot entdeckt worden, berichtete die dänische Zeitung "Lemvig Folkeblad". Mit einem gut platzierten Torpedo versenkte das G2 das deutsche U-Boot.

Seitdem sei nur seine ungefähre Position bekannt gewesen. Der Taucher Gert Normann Andersen stieß 2014 auf das U-Boot-Wrack, als er nach Schiffen suchte, die während der weltweit größten Seeschlacht, der Skagerrakschlacht, versenkt wurden. "Es war vermutlich das letzte in der Gegend, das wir noch nicht gefunden hatten", erklärte Andersen der Zeitung. Vermutlich sei das U-Boot auf dem Rückweg in den Heimathafen gewesen, als es getroffen wurde. Die Skagerrakschlacht tobte vom 31. Mai bis zum 1. Juni 1916 zwischen der deutschen Hochseeflotte und der britischen Royal Navy.

Überreste des U-78 werden ab dem Sommer in einem neuen Museum in dem Ort Thyborøn in Jütland zu sehen sein.

In der Gegend der größten Seeschlacht der Geschichte, der Skagerrakschlacht 1916, wurde das Wrack des deutschen U-Bootes gefunden. (Quelle: Google Maps)In der Gegend der größten Seeschlacht der Geschichte, der Skagerrakschlacht 1916, wurde das Wrack des deutschen U-Bootes gefunden. (Quelle: Google Maps)

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Telekom Sport: Ihr Ticket für Top-Sportevents
Telekom Sport
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018