Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Parteien >

Merkel und Steinmeier sind "Glücksfall für Europa"

EU-Kommissar Oettinger überzeugt  

Merkel und Steinmeier sind "Glücksfall für Europa"

18.10.2015, 16:54 Uhr | rtr

Merkel und Steinmeier sind "Glücksfall für Europa". Zwei, die sich verstehen - Angela Merkel und Frank-Walter Steinmeier auf dem Rückweg von einem Staatsbesuch. (Quelle: dpa)

Zwei, die sich verstehen - Angela Merkel und Frank-Walter Steinmeier auf dem Rückweg von einem Staatsbesuch. (Quelle: dpa)

Trotz des Streits um die Flüchtlingspolitik und sinkender Umfragewerte hat EU-Kommissar Günther Oettinger eindringlich vor einer Führungsdebatte um die Kanzlerin innerhalb der Union gewarnt - im Gegenteil. 

"Wenn jetzt noch Deutschland eine Personaldebatte beginnt, haben wir vollends ein Problem", sagte der CDU-Politiker in Hamburg auf dem Deutschlandtag der Jungen Union (JU). "Wir leiden darunter, dass Europa kaum mehr stabile Regierungen hat." Die Große Koalition "mit Angela Merkel und Steinmeier" sei deshalb ein "Glücksfall für Europa und ein Hort der Stabilität", der erhalten werden müsse.

Ablösung gefordert 

Zuvor hatte ein bayerisches Mitglied der Jugendorganisation von CDU und CSU die Ablösung Merkels wegen ihrer Flüchtlingspolitik gefordert. Auch auf einer Veranstaltung ostdeutscher CDU-Landesverbände hatte einige Mitglieder die CDU-Vorsitzende persönlich attackiert. 

"Ich glaube, dass wir mit der Kanzlerin am chancenreichsten unterwegs zur Bundestagswahl sind", sagte Oettinger dagegen. Der thüringische CDU-Landesvorsitzende Mike Mohring hatte mit Blick auf die Personaldebatte gewarnt: "Nach Angela Merkel kommt nur Rot-Grün oder Rot-Rot-Grün."

Forderungen zurückgewiesen

Auch Kanzleramtschef Peter Altmaier stellte sich gegen die Kritiker innerhalb der Union: "Ich kann nicht sehen, dass eine rot-rot-grüne Bundesregierung in irgendeiner Weise mit dem Thema besser umgegangen wäre. Und deshalb können wir hoch erhobenen Hauptes mit Kritik umgehen", wies er Forderungen nach einem Kurswechsel aus JU und CSU zurück.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal