Sie sind hier: Home > Politik > Deutschland > Umfragen >

AfD in Umfrage bundesweit bei zehn Prozent - "Mitläufer-Effekt"

"Mitläufer-Effekt"  

AfD in Umfrage bundesweit bei zehn Prozent

23.09.2014, 15:13 Uhr | dpa, t-online.de

AfD in Umfrage bundesweit bei zehn Prozent - "Mitläufer-Effekt". Die AfD um Parteichef Bernd Lucke schaffte es in den letzten Wochen in drei Landtage. (Quelle: Reuters)

Die AfD um Parteichef Bernd Lucke schaffte es in den letzten Wochen in drei Landtage. (Quelle: Reuters)

Die Alternative für Deutschland (AfD) liegt einer Umfrage zufolge derzeit bundesweit bei zehn Prozent der Stimmen. Die rechtskonservative Partei legte im Vergleich zur Vorwoche um drei Prozentpunkte zu, wie aus der neuesten veröffentlichten Befragung des Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des Magazins "Stern" sowie des Fernsehsenders RTL hervorgeht.

"Es sind vor allem frühere Anhänger der SPD, die unter dem Eindruck der katastrophalen Niederlage ihrer Partei in Thüringen ins Lager der Nichtwähler abgewandert sind", zitierte der "Stern" Forsa-Chef Manfred Güllner.

Gute Quote trotz kleiner Anhängerschar

Der hohe Wert, den die AfD laut Umfrage erreichen würde, komme also durch einen Mitläufer-Effekt zustande. Dies sei für Parteien nach Wahlerfolgen oft zu beobachten, so Güllner. Außerdem sammele sie zunehmend Stimmen vom rechten Rand.

"Der Anteil der radikalisierten AfD-Anhänger auf Basis der Wähler beziehungsweise der Wahlwilligen wird umso größer, je niedriger die Wahlbereitschaft ist - und dass, obwohl nur eine Minderheit von sieben von 100 Wahlberechtigten Sympathien für diese Partei hat", sagte Güllner weiter.

FDP weiter im Niemandsland

Schlechte Werte hat weiterhin die FDP. Die Liberalen sind demnach abgeschlagen und bekämen derzeit nur noch zwei Prozent der Stimmen. Die Unionsparteien CDU/CSU liegen bei 42 Prozent, die SPD verliert im Vergleich zur Vorwoche zwei Punkte und liegt nur noch bei 22 Prozent. Für die Linke würden neun Prozent der Deutschen stimmen, für die Grünen acht Prozent.

Für die repräsentative Umfrage "Stern-RTL-Wahltrend" befragte Forsa vom 15. bis 19. September 2501 Bundesbürger.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal