HomePolitikDeutschlandUmfragen

Wählergunst: CDU und CSU verlieren in Flüchtlingskrise immer weiter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKubicki beschimpft Erdoğan: "Kanalratte"Symbolbild für einen TextBerlusconi-Lob: Söder rüffelt WeberSymbolbild für einen TextPutin macht angeblich KurzurlaubSymbolbild für einen TextSnowden erhält russischen PassSymbolbild für einen TextNord Stream 2: Gasleck entdecktSymbolbild für einen TextKlopp-Star aus England-Kader gestrichenSymbolbild für einen TextUmfrage: Union verliert, AfD legt zuSymbolbild für einen TextSterbender Lkw-Fahrer liegt auf RastplatzSymbolbild für einen TextHund kotet Frau an: NotaufnahmeSymbolbild für einen TextUrsula Karven zieht für Peta blankSymbolbild für einen TextMann zeigt Bundespolizei erigierten PenisSymbolbild für einen Watson TeaserPhilipp Lahm geht auf Bayern-Star losSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

Flüchtlingskrise stürzt Union weiter ins Umfragetief

Von t-online, reuters
Aktualisiert am 21.10.2015Lesedauer: 1 Min.
Der CDU laufen die Wähler davon.
Der CDU laufen die Wähler davon. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In der Flüchtlingskrise verlieren CDU und CSU immer weiter in der Wählergunst. Seit Wochen geht es für die Unionsparteien abwärts. Die neuesten Zahlen belegen den Trend.

CDU und CSU verloren laut einer Insa-Umfrage erneut einen Prozentpunkt im Vergleich zur Vorwoche und liegen nun bei 37 Prozent, wie die "Bild" berichtet. Das ist der niedrigste Wert seit Mai 2013. Eine Emnid-Umfrage lieferte kürzlich das selbe Ergebnis.

Damit hätten die Unionsparteien seit September jeden siebten Wähler verloren, sagte Insa-Chef Hermann Bunkert. Noch Ende August lag die Union laut Insa bei 42 Prozent, seitdem zeigt die Kurve nach unten.

AfD legt zu, Grüne verlieren

Zugleich stieg die AfD in der neuesten Umfrage um einen Punkt auf 7,5 Prozent. Um einen halben Prozentpunkt verbesserten sich weiter jeweils die SPD (25 Prozent) und die Linke (9,5 Prozent), während die Grünen einen halben Punkt auf 9,5 Prozent verloren. Die FDP wäre mit fünf Prozent im Bundestag vertreten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
AfDCDUCSUWählergunst
Aktuelles zu den Parteien

Politik international




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website