Konservativ? Merkel ist nicht schuld an der Leere der Union
Konservativ? Merkel ist nicht schuld an der Leere der Union

Merkel habe die Union entkernt und verkauft, sagen Kritiker. Ihr gehe es nur noch um Macht. Doch die einzige Alternative ist ein Konservatismus, der sich an Vegetariern, Hipstern und Muslimen... mehr

Merkel habe die Union entkernt und verkauft, sagen Kritiker. Ihr gehe es nur noch um Macht. Doch die einzige Alternative ist ein Konservatismus, der sich an Vegetariern, Hipstern und Muslimen abarbeitet.

SPD: Martin Schulz verzichtet doch auf Amt des Außenministers
SPD: Martin Schulz verzichtet doch auf Amt des Außenministers

Chaostage bei der  SPD : Noch-Parteichef Martin Schulz will nun doch auf das Amt des Außenministers im Falle einer Neuauflage der großen Koalition verzichten. Was nun aus Sigmar Gabriel wird, ist... mehr

Nun also doch nicht: Der scheidende SPD-Parteichef Martin Schulz will auf das Amt des Außenministers in Groko verzichten. Er wolle den SPD-Mitgliederentscheid nicht gefährden, sagte er am Freitag.

Hört auf damit, die Demokratie zu strapazieren!
Hört auf damit, die Demokratie zu strapazieren!

Nicht das Land ist in einer Krise, sondern die ausgelaugten Regierungsbildner, die sich um Glaubwürdigkeit bringen. Schulz fällt ins Bodenlose, Seehofer klammert sich an das Innenministerium und die... mehr

Nicht das Land ist in einer Krise, sondern die ausgelaugten Regierungsbildner, die sich um alle Glaubwürdigkeit bringen. Ein Kommentar von Gerhard Spörl.

Koalitionsvertrag steht: Rechts und Links kann man nicht verwechseln
Koalitionsvertrag steht: Rechts und Links kann man nicht verwechseln

Auch der zweite Schritt ist geschafft: Der Koalitionsvertrag steht.  Merkel gilt als Verliererin, Schulz hat einiges heraus geholt, Seehofer ist zufrieden. Und die Parteien haben ein Stück weit ihr... mehr

Der Koalitionsvertrag steht. Merkel gilt als Verliererin, Schulz hat einiges heraus geholt, Seehofer ist zufrieden. Und die Parteien haben ein Stück weit ihr Profil wiedergefunden.

Kommentar zur Groko-Einigung: Für Deutschland hat es sich schon jetzt gelohnt
Kommentar zur Groko-Einigung: Für Deutschland hat es sich schon jetzt gelohnt

Mehr als vier Monate lang haben die Parteien in Berlin über die künftige Bundesregierung verhandelt. Das war zäh und oft nervenaufreibend.  Trotzdem ist dieser Prozess eine Glanzleistung unserer... mehr

Mehr als vier Monate lang haben die Parteien in Berlin über die künftige Bundesregierung verhandelt. Das war zäh und nervenaufreibend. Trotzdem ist dieser Prozess eine Glanzleistung unserer Demokratie.

Groko: Das Wichtigste über den Koalitionsvertrag
Groko: Das Wichtigste über den Koalitionsvertrag

Union und SPD haben sich auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Auch die Ministerposten sind verteilt. Änderungen gibt es auch an der Spitze der SPD. Nach gut 24 Stunden zähen Ringens haben sich Union... mehr

Union und SPD haben sich auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Auch die Ministerposten sind verteilt. Änderungen gibt es auch an der Spitze der SPD.

Groko: Die heftigsten Reaktionen auf den Koalitionsvertrag
Groko: Die heftigsten Reaktionen auf den Koalitionsvertrag

Lange wurde verhandelt, jetzt steht der Koalitionsvertrag. Doch während die Spitzen von Union und SPD zufrieden mit den Ergebnissen sind, hagelt es bereits Kritik am Groko-Papier. Das sind die... mehr

Kaum steht der Koalitionsvertrag, geht das Gemecker los: Auf Twitter überbieten sich die Politiker mit Angriffen auf die Groko-Parteien. Am heftigsten schimpft aber nicht die Opposition. 

Koalitionsverhandlungen: Was passiert, wenn Schwarz-Rot scheitert?
Koalitionsverhandlungen: Was passiert, wenn Schwarz-Rot scheitert?

Union und SPD haben sich auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Nun muss die SPD-Basis abstimmen. Eine Zustimmung der Mitglieder ist nicht sicher. Wenn die SPD-Mitglieder gegen den Vertrag stimmen: Was... mehr

Der Koalitionsvertrag steht. Nun muss die SPD-Basis abstimmen. Wenn die SPD-Mitglieder gegen den Vertrag stimmen: Was bleibt dann an Optionen? Ein Überblick. 

Groko-Verhandlungen: Union und SPD kämpfen um drei Knackpunkte
Groko-Verhandlungen: Union und SPD kämpfen um drei Knackpunkte

Zweimal mussten Union und SPD in die Verlängerung. Nun sollen die Groko-Verhandlungen kurz vor dem Abschluss stehen. Doch bei den Themen Gesundheit, Arbeitsmarkt und Rüstungsindustrie sind sich die... mehr

Die Koalitionsverhandlungen stehen vor dem Abschluss. Noch gibt es Unstimmigkeiten, doch einen Rückzieher kann nun niemand mehr machen. 

Koalitionsverhandlungen: Union und SPD brauchen mehr Zeit
Koalitionsverhandlungen: Union und SPD brauchen mehr Zeit

Viele Fragen sind zwischen Union und SPD nicht mehr offen. Dennoch werden sich die Verhandlungen wohl in den Montag ziehen. Eine Nachtsitzung wird es nicht geben. Wenn alles nach Plan gelaufen wäre,... mehr

Dem Plan zufolge sollten Union und SPD sich am Sonntag einigen. Viele Fragen sind nicht mehr offen. Dennoch werden sich die Verhandlungen wohl in den Montag ziehen.

Jeden Morgen wissen,
was wichtig ist.

*Datenschutzhinweis

Der Newsletter von Chefredakteur Florian Harms



shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018