Sie sind hier: Home > Politik >

Ägyptologe sucht das Nofretete-Grab

Was befindet sich hinter der Nordwand?  

Britischer Foscher sucht die Grabkammer der Nofretete

29.09.2015, 07:27 Uhr | dpa

Ägyptologe sucht das Nofretete-Grab. Das Neue Museum mit der Nofretete ist das meistbesuchte Museum der Hauptstadt.

Das Neue Museum mit der Nofretete ist das meistbesuchte Museum der Hauptstadt. Foto: Rainer Jensen. (Quelle: dpa)

Was befindet sich hinter der Nordwand der Grabkammer von Tutanchamun? Der britische Ägyptologe Nicholas Reeves will es herausfinden und macht sich deshalb mit einer Gruppe Wissenschaftler in Ägyptens Tal der Könige auf die Suche. Seine Vermutung: Es ist die Grabkammer der Nofretete.

Eine vielbeachtete, neue Theorie des profilierten Forschers vermutet hinter einer Wand in der weltberühmten Grabkammer Tutanchamuns weitere Räume. Reeves erkannte auf hochpräzisen Oberflächenaufnahmen Hinweise auf vermauerte Durchgänge und will seine Theorie nun mit Hilfe von Radarmessungen belegen.

Büste der Nofretete in Berlin zu bestaunen

Dass es gerade Nofretete ist, die sich hinter der Nordwand der Kammer verbergen soll, erklärt Reeves unter anderem mit der Verbindung zwischen ihr und Tutanchamun. Nofretete war dessen Stiefmutter und - in Reeves Theorie - gleichzeitig seine Vorgängerin als Pharaonin.

Die weltbekannte Büste der schönen Nofretete ist auf der Museumsinsel in Berlin ausgestellt und hat in den vergangenen Jahren Millionen Besucher angezogen.

Ergebnisse eventuell am Donnerstag

Mit konkreten Ergebnissen ist am Montag noch nicht zu rechnen. Eine offizielle Pressekonferenz ist für den Donnerstag in der ägyptischen Hauptstadt Kairo angekündigt.

Nofretete war Stiefmutter des Tutanchamun

Nofretete, die Hauptfrau des ägyptischen Pharaos Echnaton, ist fast 3400 alt und wird immer noch bewundert. 1370 v. Chr. wurde sie im heutigen Syrien als Königstochter Taduschepa geboren. Ihr späterer Name Nofretete bedeutet auf Deutsch "Die Schöne ist gekommen". Nofretete heiratete Echnaton und gebar dem Pharao sechs Töchter. Sie war die Stiefmutter des legendären Tutanchamun.

Nach dem Tod Echnatons im 12. Regierungsjahr wird auch die schöne Königin nicht mehr erwähnt. Nofretete starb vermutlich 1338 v.Chr. Eine andere Theorie geht davon aus, dass sie unter anderem Namen länger lebte.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal