Sie sind hier: Home > Politik >

EU-Länder erhöhen Druck auf Griechenland in der Flüchtlingskrise

Migration  

EU-Länder erhöhen Druck auf Griechenland in der Flüchtlingskrise

02.12.2015, 08:58 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Athen (dpa) - Wenn Griechenland nicht bald vereinbarte Maßnahmen zur Bekämpfung der Flüchtlingskrise umsetzt, droht dem Land die vorübergehende Aussetzung des Schengen-Abkommens. Das würde bedeuten, dass bei der Ein- und Ausreise wieder Grenzkontrollen stattfinden. Die Zeitungen «Le Soir» und «Financial Times» berichten, dass sich in der EU Unmut über die mangelnde Bereitschaft der Griechen regt, die Flüchtlingskrise im eigenen Land zu managen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: