Sie sind hier: Home > Politik >

Fantasiestaat an niederländischer Grenze geräumt

Buntes  

Fantasiestaat an niederländischer Grenze geräumt

11.12.2015, 17:03 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Emlichheim (dpa) - Der Fantasiestaat «Wonderland» an der deutsch- niederländischen Grenze ist Geschichte: Die niederländische Gemeinde Coevorden hat ihn geräumt. Seit November hatten zwei Niederländer auf einem gut 3000 Quadratmeter großen Gebiet ihre Wohnwagen aufgebaut und das Gelände zum unabhängigen Staat «Wonderland» erklärt. Das Areal liegt in einem staatenübergreifenden Gewerbegebiet, das von den beiden Gemeinden betrieben wird. Die Camper hatten erklärt, dass das Gelände keinem Staat gehöre. Nach Behördenangaben hatte aber die Gemeinde Coevorden die in Deutschland liegende Fläche gekauft.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie die neue Herbst-Winter-Business-Kollektion
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal