Sie sind hier: Home > Politik >

Jeder zweite Grieche durch die Krise psychisch angeschlagen

Gesellschaft  

Jeder zweite Grieche durch die Krise psychisch angeschlagen

14.12.2015, 15:22 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Athen (dpa) - Jeder zweite Grieche leidet wegen der Krise des Landes unter Angstzuständen, innerer Unruhe und Unsicherheit. Das hat eine aktuelle Umfrage des Athener Meinungsforschungsinstituts GPO ergeben. Demnach stieg auch die Zahl der Depressionskranken. Betroffen seien vor allem einkommensschwache und verschuldete Menschen sowie jene, die offene Rechnungen nicht zahlen können. Hinzu komme, dass 25 Prozent der Befragten sich aus wirtschaftlichen Gründen weder ärztliche Untersuchungen noch Therapien leisten könnten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal