Sie sind hier: Home > Politik >

Air-France-Bombenalarm: Passagier aus Polizeigewahrsam entlassen

Notfälle  

Air-France-Bombenalarm: Passagier aus Polizeigewahrsam entlassen

21.12.2015, 19:56 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Paris (dpa) - Erst gab es einen falschen Bombenalarm an Bord eines Air-France-Flugzeugs, dann wurde ein Passagier in Gewahrsam genommen - jetzt ist er wieder frei. Die Staatsanwaltschaft von Bobigny ordnete das an, teilte die Behörde mit. Der Polizist im Ruhestand war am Morgen bei seiner Ankunft am Flughafen Charles de Gaulle festgehalten worden. Er hatte die Besatzung auf den verdächtigen Gegenstand auf der Toilette hingewiesen, der zunächst für eine Bombe gehalten wurde. Das Flugzeug landete daraufhin in Kenia und wurde evakuiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal