Sie sind hier: Home > Politik >

Islands Opposition fordert nach «Panama Papers» Rücktritt von Premier

Banken  

Islands Opposition fordert nach «Panama Papers» Rücktritt von Premier

04.04.2016, 12:22 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Reykjavik (dpa) - Nach neuen Enthüllungen über Finanzgeschäfte mit Briefkastenfirmen in Panama hat die Opposition in Island den Rücktritt von Premier Sigmundur Gunnlaugsson gefordert. Sein Name taucht in Verbindung mit den Unterlagen auf, über die unter anderem die «Süddeutsche Zeitung» berichtete. Aus den «Panama Papers» soll hervorgehen, dass zahlreiche Politiker, Sportler und Prominente ihr Geld in Offshore-Firmen geparkt haben. Gunnlaugssons Sprecher kündigte eine Stellungnahme an.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: