Sie sind hier: Home > Politik >

Nach «Panama Papers»: Islands Regierungschef will Parlament auflösen

Banken  

Nach «Panama Papers»: Islands Regierungschef will Parlament auflösen

05.04.2016, 15:56 Uhr | dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH, dpa

Reykjavik (dpa) - Nach den Medienberichten über die «Panama Papers» hat Islands Regierungschef den Präsidenten um Erlaubnis gebeten, das Parlament aufzulösen und Neuwahlen auszurufen. Zuvor war der Name des liberalen Ministerpräsidenten Sigmundur David Gunnlaugsson in Verbindung mit den «Panama Papers» aufgetaucht. Zunächst habe er die Erlaubnis nicht erteilt, sagte Präsident Ólafur Ragnar Grímsson. Gestern hatten Tausende Isländer gegen Gunnlaugsson protestiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: